Backstage
Kristin Asbjörnsen BACKSTAGE EXCLUSIV

Facebook

News

06.02.2008

Kristin Asbjørnsen erneut auf "spiritueller" Konzerttournee

Kristin Asbjörnsen, Kristin Asbjørnsen erneut auf spiritueller Konzerttournee

Mit ihrem etwas ausgefallenen musikalischen Programm, das aus in unseren Breiten größtenteils unbekannten Spirituals besteht, scheint Kristin Asbjørnsen beim deutschen Publikum einen Nerv getroffen zu haben. Nachdem sie Ende August 2007 bei Universal Music ihr erstes Soloalbum "Wayfaring Stranger - A Spiritual Songbook" herausgebracht hatte, stellte Asbjørnsen das Repertoire im Oktober und November bei elf Konzerten in Deutschland auch live vor. Die Resonanz von Publikum und Presse war so groß, daß die Norwegerin mit der bluesig-angerauhten Stimme nun für weitere sechs Auftritte in den deutschsprachigen Raum zurückkehrt.

Die neue Tournee beginnt sie heute, am 6. Februar, in Bern/Schweiz. Am 8. Februar wird sie mit ihrer Band im Berliner Quasimodo gastieren, am 9. Februar beim "Women In Jazz"-Festival in Halle/Saale und am 10. Februar in den Flottmannhallen in Herne. Weiter geht es dann im März mit zwei Konzerten beim Festival in St. Ingbert (07.03.) und im Nürnberger Jazzstudio (08.03.).

So wie ihre Auftritte im vergangenen Herbst Kritiker und Konzertgänger mitrissen, so sehr begeisterte Kristin Asbjørnsen auch mit "Wayfaring Stranger". Rezensent Michael Frost von CD-Kritik nannte das Album vor ein paar Monaten "das vielleicht erstaunlichste Debüt des Jahres" und lobte Asbjørnsens originelle Interpretationsansätze: "Am Ende entschied sie sich - völlig zu Recht - für eine äußerst reduzierte Instrumentierung: Jostein Ansnes (Gitarre), Jarle Bernhoft (Bass, Percussion) und Anders Engen (Percussion, Piano) wahren die Balance zwischen Zurückhaltung und unaufdringlicher Präsenz meisterhaft. Für Kristin Asbjørnsen, die das Timbre des Spirituals so frappierend und eindringlich verkörpert, als trage sie das Schicksal afrikanischer Sklaven in sich, sind sie der ideale Resonanzkörper. Sie lassen Raum für die wilde Energie ihrer Stimme, die rauh klingt und ungeschliffen, ein Diamant in Rohform, wie geschaffen für diese Musik, deren Seele man nah zu kommen glaubt, so unglaublich und berührend..."

Noch näher kommt man der Seele dieser Musik natürlich bei den nun anstehenden neuen Konzerten. Begleitet wird  Kristin Asbjørnsen diesmal von Jostein Ansnes (Gitarre, Lap-Steel-Gitarre & Gesang), Olav Torget (Baß, Gitarren & Gesang) und Knut Aalefjær (Schlagzeug).


KOMMENTARE

Kommentar speichern