Backstage
Lang Lang BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Facebook

News

06.08.2008

Lang Lang und die Spiele

Lang Lang, Lang Lang und die Spiele

Die Olympischen Spiele 2008 in China sind in vollem Gange. Es ist das erwartete Sport- und Medienevent der Superlative, von der internationalen Öffentlichkeit in vieler Hinsicht mit Spannung verfolgt. Und da ist es nur konsequent, dass einer der weltweit bekanntesten chinesischen Künstler zum harmonischen und niveauvollen Gelingen der Spiele beitragen will. Denn als kultureller Kommentator und TV-Kolumnist hat sich niemand Geringerer als der Starpianist Lang Lang bereit erklärt, regelmäßig für das ZDF Neues und Wichtiges aus dem Reich der Mitte zu präsentieren.

Genau genommen ist das eine kleine Sensation. Der Pianist Lang Lang berichtet während der Olympischen Spiele als Kultur-Botschafter seines Landes für das ZDF-Olympiastudio und hat dafür vom ZDF eine eigene Kolumne zur Verfügung gestellt bekommen. Dort berichtet er immer wieder während der gesamten Spiele von besonderen Orten und Plätzen in China und bringt so den sportbegeisterten Deutschen sein Heimatland auf seine ganz spezielle, persönliche Art näher. Natürlich ist er auch live im Olympia-Studio zu erleben und an allen Sendetagen des ZDF mit seiner Musik "Time for dreams" zu den "Bildern des Tages" zu hören, die der deutsche Pop/Ambient-Musiker Schiller (alias Christopher von Deylen) komponiert und produziert, das ZDF ausgewählt und Lang Lang interpretiert hat. Es ist eine moderne Hymne an die Kraft der Emotion und der Imagination, die nicht zuletzt auch eines der wichtigsten Momente im Leben eines Sportlers ist, der sich vorstellt, all seine Konkurrenten hinter sich zu lassen, um den Traum der Medaille Wirklichkeit werden zu lassen.
 
Und für Lang Lang ist es selbstverständlich, auf diese Weise auch auf die Bedeutung der Musik für die Kultur seiner Heimat im Speziellen und der Harmonie der Welt im Allgemeinen hinzuweisen. So steht China heute beispielsweise vor der Situation, dass das Klavier fest in seinem musikalischen Alltag verwurzelt ist. Mehr noch, es hat sich zum Symbol des Wohlstandes entwickelt und wird von manchem als Link in die kulturelle, international geprägte Zukunft gesehen. Geschätzte 20 Millionen Klavierschüler und Studenten gibt es beispielsweise derzeit im Reich der Mitte und die meisten würden gerne so sein wie Lang Lang. Die Verantwortung des Stars ist groß und er nimmt sie in vieler Hinsicht ernst. Wenn er Tournee gibt, geht er nicht nur in die Konzertsäle, sondern auch an die Konservatorien und Musikschulen, um den jungen Menschen Wege zu weisen. Oder er wird eben zum Fernseh-Moderator, um aus seiner Sicht die sportiven Ereignisse zu kommentieren. So oder so wird es ein Erlebnis werden. Schließlich waren Sport und Kunst schon immer zwei besondere Facetten des Humanen.
 
Ebenso wie das Spielen. Und deshalb bietet klassikakzente.de noch ein ganz spezielles Highlight an. Denn pünktlich zu Olympia und den "Bildern des Tages" wurde ein Lang-Lang-Game entwickelt.
Hier ist vor allem Geschicklichkeit gefragt. Denn die Symbole, die man mit dem Cursor einfangen muss, erscheinen nach Spielbeginn abhängig von der Dynamik und Rhythmus der Musik der Single "Time for Dreams" auf dem Spielfeld. Aber aufgepasst: den roten Symbolen sollte man ausweichen und gelbe bzw. lila Symbole unbedingt einsammeln.



Je nach erzieltem Punktestand wird man in einer Kategorie vom ambitionierten Fan bis zum Meister eingestuft. In jeder dieser Kategorien werden nach Abschluss des Spiels verschiedene Preise verlost. Da gibt es z.B. den von Adidas speziell für Lang Lang entworfenen und streng limitierten Sportschuh oder Konzertkarten zu gewinnen. Mitmachen lohnt sich - viel Spaß! 

Das Game finden Sie unter www.lang-lang-game.de.

Weitere Informationen zu Lang Lang finden Sie hier.


KOMMENTARE

Kommentar speichern