Backstage
Leonidas Kavakos BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Facebook

News

24.04.2015

Geiger Leonidas Kavakos unterstützt Berliner Philharmoniker beim alljährlichen Europakonzert

Das traditionelle Europakonzert der Berliner Philharmoniker findet in diesem Jahr zum 25. Mal statt. Sir Simon Rattle dirigiert in Athen u.a. auch das Violinkonzert von Sibelius mit dem griechischen Geiger Leonidas Kavakos als Solisten.

Leonidas Kavakos, Geiger Leonidas Kavakos unterstützt Berliner Philharmoniker beim alljährlichen Europakonzert Decca/ © Daniel Regan

Seit 1991 feiern die Berliner Philharmoniker den Tag ihrer Gründung, den 1. Mai 1882, jährlich mit einem besonderen, international im Fernsehen übertragenen Konzert an einem kulturhistorisch bedeutenden Ort Europas. Das erste Europakonzert fand am 1. Mai 1991 in Prag statt, Dirigent war Claudio Abbado. Das Europakonzert wurde von Anfang an live im Ersten Programm der ARD und im Kulturradio des Rundfunks Berlin Brandenburg sowie in Kooperation mit EuroArts von zahlreichen anderen Fernsehsendern übertragen.

Martin Hoffmann, Intendant der Stiftung Berliner Philharmoniker: "Mit großer Vorfreude reisen wir zu unserem diesjährigen Europakonzert nach Athen. Das Wort "Europa" stammt aus dem Griechischen, hier ist die Demokratie entstanden. Wir möchten mit unserer Musik ein Zeichen für eine gemeinsame europäische Kultur setzen. Ein besonderer Dank gilt unseren langjährigen Partnern vom RBB und bei EuroArts, die seit 25 Jahren die Übertragung dieses Geburtstagskonzertes der Berliner Philharmoniker ermöglichen."


KOMMENTARE

Kommentar speichern