Backstage
Lizz Wright, Lizz Wright BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Facebook

News

13.02.2008

Vinyl-Doppelalben von Herbie & Lizz

Lizz Wright, Vinyl-Doppelalben von Herbie & Lizz

Vinyl-Veröffentlichungen sind in den letzten zehn Jahren bekanntlich äußerst rar geworden. Besitzer von Plattenspielern warten manchmal händeringend auf neues Futter für ihre Nadeln. Der süße Lohn des bitteren Wartens: Auf Vinyl werden dann nur die wirklich besten Alben veröffentlicht. Jetzt dürfen sich Vinyl-Fans, wenn sie zugleich auch noch ein Faible für Jazz oder Jazziges haben, doppelt freuen, da gleich zwei aktuelle Verve-Alben als Doppel-LPs herausgebracht werden: Lizz Wrights neuestes Meisterwerk "The Orchard" und Herbie Hancocks fantastischer Joni-Mitchell-Tribut "River: The Joni Letters", für den der Pianist gerade den besonders begehrten Grammy in der Sparte "Album des Jahres" erhielt.

Herbie Hancock: River - The Joni Letters

Herbie Hancock hat, ähnlich wie Joni Mitchell, mit den verschiedensten Genres und Mitteln experimentiert, um seiner unermüdlichen Neugier Ausdruck zu verleihen. Er profilierte sich nicht nur als Jazzmusiker, sondern auch in den Bereichen der elektronischen Musik, des Funk, der Orchester- und Filmmusik. Auf "River: The Joni Letters" präsentiert er nun - mal mit Gesang, mal rein instrumental - eine Kollektion von Songs, die Joni Mitchell entweder selbst komponiert hat oder die sie bei ihrer kompositorischen Arbeit beeinflußt haben. weitere Informationen

Lizz Wright: The Orchard

Auf ihrem dritten Album "The Orchard" macht die in Georgia geborene, aber mittlerweile in New York lebende Künstlerin nun noch einen bedeutenden Schritt nach vorne: selbstsicher überschreitet sie die Grenzen zwischen verschiedenen Genres und liefert ein dynamisches, ausgesprochen kreatives Album ab, das zweifellos einen Meilenstein in ihrer Diskographie bilden wird. Auf "The Orchard", dessen Repertoire größtenteils aus Eigenkompositionen von Lizz Wright besteht, schöpft die Künstlerin aus ihrem bisherigen Erfahrungsschatz, um ein unmißverständlich persönliches musikalisches Statement zu machen. Die Wärme und der volle Klang von Wrights gospelgeschulter Kontraaltstimme passen bestens zur Intimität und Autorität von selbstverfaßten Songs wie "Coming Home", "My Heart", "Another Angel" und "When I Fall". weitere Informationen


KOMMENTARE

Kommentar speichern