Backstage
Lorde, Lorde BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Facebook

News

20.02.2014

Das waren die Brit Awards 2014: Ellie Goulding, Lorde, Bastille und Sam Smith sind glückliche Gewinner

Ellie Goulding, Das waren die Brit Awards 2014: Ellie Goulding, Lorde, Bastille und Sam Smith sind glückliche Gewinner

Am gestrigen 19. Februar 2014 wurden in der Londoner O2 Arena die Brit Awards verliehen. Bei dieser Auszeichnung handelt es sich um den prestigeträchtigsten Preis der britischen Popmusik. Wie wir euch berichtet haben, durften sich in diesem Jahr auch zahlreiche Universal Music Künstler über eine Nominierung in den insgesamt zwölf Kategorien freuen. Nach der spektakulären Show durfen sich schließlich Ellie Goulding, Bastille, Lorde und Sam Smith über einen Brit Award freuen. 

Ellie Goulding, Bastille und Lorde dürfen sich über einen Brit Award freuen

Elektropop-Prinzessin Ellie Goulding räumte in der Kategorie British Female Solo Artist ab und konnte sich so gegen die ebenfalls nominierten Musikerinnen Birdy, Jessie J, Laura Marling und Laura Mvula durchsetzen. Die britische Alternative-Rockband Bastille durfte sich über eine Auszeichnung in der Kategorie British Breakthrough Act freuen. Die junge Neuseeländerin Lorde reitet ebenfalls weiterhin auf der Erfolgswelle und erhielt nun als Antwort auf ihre beiden Grammys auch den Brit Award in der Kategorie International Female Solo Artist.

Sam Smith erhielt bereits im Vorfeld den Brits Critics' Choice Award

Wie bereits im Dezember bekannt gegeben wurde, hat Sam Smith den begehrten Brits Critics' Choice Award erhalten. Die renommierte Auszeichnung richtet sich speziell an Newcomer, die im darauf folgenden Jahr ihr Debütalbum veröffentlichen werden. Der 21-jährige Singer/Songwriter arbeitete bereits mit vielen etablierten Künstlern: Hit-Produzent Naughty Boy lieh er seine einzigartige Stimme für die Hit-Single "La La La", mit dem Elektro-Pop-Duo Disclosure nahm der Brite den Song "Latch" auf.

Seht die spektakulären Live-Performances bei den Brit Awards 2014

Die Brit Award Verleihung glänzte aber nicht nur durch die Bekanntgabe der Gewinner, sondern auch durch außergewöhnliche Live-Performances: Katy Perry stellte ihre aktuelle Single "Dark Horse" im Stil einer ägyptischen Pharaonin vor, während Ellie Goulding mit ihrem "I Need Your Love / Burn" Medley für einen flammenden Auftritt sorgte. Lorde performte ihren großen Hit "Royals" in einer Mash-Up Version mit Disclosure und Aluna George. Bastille standen ebenfalls auf der Bühne. Gemeinsam mit Rudimental und Ella Eyre präsentierten sie einen Mix aus "Pompeii" und Rudimentals "Waiting All Night". 

>>> Hier erfahrt ihr mehr über Ellie Goulding bei den Brit Awards

>>> Hier erfahrt ihr mehr über Bastille bei den Brit Awards

>>> Hier erfahrt ihr mehr über Lorde bei den Brit Awards

>>> Hier erfahrt ihr mehr über Sam Smith bei den Brit Awards

>>> Hier erfahrt ihr mehr über Katy Perry bei den Brit Awards


KOMMENTARE

Kommentar speichern