Backstage
Louis Armstrong BACKSTAGE EXCLUSIV

Facebook

News

03.12.2008

Viermal Weihnachten

Louis Armstrong, Viermal Weihnachten

Es gehört zu den großen Mysterien der Synchronisation, wie manche Filmtitel zustande kommen. "Four Christmases" heißt in diesem Fall das Original und in der deutschen Fassung wurde "Mein Schatz, unsere Familie und ich" daraus. Wie auch immer, es ist eine in hohem Maße amüsante Vorweihnachtskomödie mit Vince Vaughn und Reese Witherspoon in den Hauptrollen, die für reichlich wohliges Schmunzeln in den Kinosesseln sorgt. Das liegt zum einen am Film, aber auch an der cleveren Zusammenstellung der Musik. Denn wie es sich für einen ordentlichen amerikanischen Weihnachtsfilm gehört, treten viele Größe des Showbiz von Dean Martin bis Tom Petty und Louis Armstrong an, um für den passenden musikalischen Rahmen zu sorgen.

Es ist schon eine Kunst, ein hinlänglich bekanntes Thema aus einer neuen Perspektive zu erzählen. Seth Gordon gelingt es mit seinem Kinodebüt und das ist möglich, weil "Mein Schatz, meine Familie und ich" auf einer cleveren Idee basieren. Kurz zur Handlung: Kate (Reese Witherspoon) und Brad (Vince Vaughn) sind Weihnachtsmuffel, denn die fürchten das Brimbamborium im familiären Kreise, wenn sich alle die begegnen, die sich sonst geflissentlich aus dem Weg gehen. Alle Jahre wieder flüchten sie also vor dem Trubel, buchen Reisen in die Ferne und lassen die ostentative Harmonie aus der Distanz verfließen. Nur diesmal ist etwas schief gegangen. Der Plan der Urlaubsreise scheitert und die beiden haben keine andere Wahl, als sich den Familienfesten zu stellen. Und dabei handelt es sich nicht nur um eines, sondern gleich um vier. Denn die Eltern des Paares leben beide getrennt mit neuen Partnern zusammen und da darf natürlich niemand vernachlässigt werden. So beginnt der Weihnachtsmarathon für Kate und Brad, der zu mancher kleinen Katastrophe, aber auch zu mancher Einsicht und Veränderung führt.
 
Seth Gordon inszeniert dieses Familienspiel mit viel Charme und Tempo, Reese Witherspoon, bekannt aus dem Johnny-Cash-Film "Walk The Line", und Vince Vaughn, den man vor kurzem erst in "Starsky & Hutch" erleben konnte, erweisen sich als Komödientalente mit dem Gespür für Situationskomik. Richtig stimmungsvoll aber wird der Streifen erst durch die Musik, die tief in die amerikanische Weihnachtsmythentasche greift. Dean Martin zum Beispiel singt mit Martina McBride "Baby, It's Cold Outside", Perry Como darf sein "(There's No Place Like) Home For The Holidays" anstimmen. Tom Petty steuert mit den Heartbreakers ein "Christmas All Over Again" bei, Louis Armstrong swingt souverän mit "Cool Yule" und die All-Time-Klassiker wie Ferrante & Teichers "Slight Ride" und Bing Crosbys "White Christmas" dürfen auch nicht fehlen. So kann man mit dem Soundtrack zu "Mein Schatz, unsere Familie und ich" gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Es ist ein Souvenir eines humorvollen Filmes und zugleich ein rundum stimmungsvolles Weihnachtsalbum mit ausgewogener Mischung aus Klassikern und Raritäten.


KOMMENTARE

Kommentar speichern