Backstage
Macy Gray BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Facebook

News

23.06.2010

No More Trouble With Being Herself

Macy Grays neues Album “The Sellout” ist ein beeindruckender Abgesang auf den künstlerischen Ausverkauf

Macy Gray, No More Trouble With Being Herself © Universal Music

Macy Gray hat den Blick optimistisch in die Zukunft gerichtet. Und dies hat sich hörbar auch auf die Musik ihres neuen Albums niedergeschlagen. Eigentlich wollte sie nach dem letzten, von will.i.am (Black-Eyed Peas) produzierten Album “Big” einmal ein “richtig kommerzielles, geradliniges Popalbum” machen. Doch als sie es versuchte, gelangte sie schnell zu der Erkenntnis, dass so etwas überhaupt nicht ihrer künstlerischen Natur entsprach und ihr letztendlich auch einfach keinen Spaß machte. So blies sie das Unternehmen rechtzeitig ab und gab die neue Losung aus: “Mach einfach das, was dir persönlich liegt und Freude macht.” Herausgekommen ist das Album “The Sellout”, das dem Titel zum Trotz ihr Abgesang auf den künstlerischen Ausverkauf ist.

“‘The Sellout’ handelt davon, wie ich meine Rettung darin fand, einfach ich selbst zu sein. Ich hatte viel zu viel Zeit damit vergeudet, die Erwartungen anderer Leute zu erfüllen”, gesteht Macy Gray selbstkritisch. ”Ich war in meiner Karriere an einem Punkt angelangt, wo ich alles ausprobierte, worum man mich bat. Darüber verlor ich aber ganz aus den Augen, wer Macy Gray eigentlich ist. Ich habe über ein Jahr in dieses Album investiert, um ohne Druck und Einmischung von außen arbeiten zu können und mir genau die richtigen Koautoren, Produzenten und Künstler zu suchen. Deshalb reflektiert ‘The Sellout’ meine wahre Persönlichkeit. Ich glaube, ich habe endlich das Album gemacht, das meinem Potential entspricht und das meine Fans schon immer von mir wollten. Diese Songs gehören zum Besten, was ich je geschrieben habe.”

Schon die ersten Töne der neuen, unwiderstehlichen Single “Beauty In The World” lassen keinen Zweifel daran, dass es der mittlerweile 42-jährigen Künstlerin gelungen ist, wieder an die Kreativität und positive Energie anzuknüpfen, mit der sie vor gut zehn Jahren erstmals die Musikwelt begeisterte. Zwölf neue Songs schrieb sie mit ihren Songwriting-Partnern für das Album. Abgemischt wurden die Tracks vom vierfachen Grammy-Gewinner Manny Marroquin, der auch schon für Top-Ten-Hits von Lady Gaga, Jay Z, Rihanna, Alicia Keyes, Kanye West und John Mayer verantwortlich zeichnete. Als Kollaborationspartner gewann sie außerdem Bobby Brown, Kaz James von den Bodyrockers sowie den Ausnahmegitarristen Slash, Bassist Duff McKagan und Schlagzeuger Matt Sorum - allesamt frühere Mitglieder von Guns N’ Roses und Velvet Revolver. Schon allein dieses Line-Up dürfte Musikfans mit der Zunge schnalzen lassen.

Auf “The Sellout” trumpft Macy Gray wieder mit glänzenden Melodien und zudem sehr persönlich gefärbten Texten auf . Zu den Highlights zählen etwa die groovige Soul-Pop-Nummer “Lately”, das New-Wave-beeinflusste “That Man”, das betont rockige “Kissed It” mit dem kreischenden Gitarrensolo von Slash und die betörende Ballade “Still Hurts”. Und obwohl dieses Album stilistisch unglaublich abwechlungsreich ist, klingt es dennoch wie aus einem Guss. Und das war Macy Gray zuletzt 1999 mit “On How Life Is” gelungen. In Anspielung auf den Titel ihres dritten Albums “The Trouble With Being Myself” kann man da nur freudig konstatieren: Macy Gray has no more trouble with being herself. Und das ist definitiv gut so!

Mehr Informationen zu Macy Gray und das Video finden Sie auf ihrer Künstlerseite:

http://www.jazzecho.de/macygray/


KOMMENTARE

Kommentar speichern