Backstage
Madonna, Madonna BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Madonna, Rebel Heart, 00602547202130

Rebel Heart

(Deluxe Version)

Aktuelle Single

Facebook

News

11.03.2015

Jetzt auch auf Deutsch: Lest hier die Übersetzung von Madonnas "Rebel Heart" Interview

Für alle Madonna Fans, die im Video-Interview mit der "Living For Love"-Sängerin nicht alles verstanden haben, gibt es hier die Übersetzung. Lest weiter und erfahrt, wie Madonna das Album "Rebel Heart" geschrieben und aufgenommen hat, was sie von der heutigen Pop-Kultur hält und vieles mehr.

"Mein ursprünglicher Plan war, dass ich mich mit verschiedenen Songwritern hinsetzen wollte, um Songs zu schreiben. Mein Ziel war also: Ich schreibe einfach Songs. Ich wollte mich zu allen Stücken hinsetzen, eine Gitarre spielen und von Anfang bis Ende singen können, ohne dass irgendwelche anderen Leute daran beteiligt gewesen wären. So simpel sollte es sein."

Madonna erklärt, wie "Bitch I'm Madonna" entstand

"Nachdem ich etliche Songs geschrieben hatte, suchte ich einige Favoriten aus und wendete mich an verschiedene Produzenten. Manchmal traf ich mich mit diesen Produzenten – beispielsweise mit Diplo – und sie hatten Ideen für Songs, die ich noch nicht geschrieben hatte. So entstand auch 'Bitch I'm Madonna'.  Es begann als Übung oder Experiment im Songwriting mit vielen verschiedenen Leuten, um zu sehen, was dabei herauskommen könnte."

Madonna beschreibt den Entstehungsprozess des Albums als eine Zugfahrt

Dann kam der Ball ins Rollen mit den Sounds und Produzenten und ich entwickelte mich in verschiedene Richtungen, aber gleichzeitig war ich auch noch im Songwriting-Modus. Also nahm ich einige der Songwriter aus den anfänglichen Sessions mit zu den Produzenten, denn die Arbeit mit Leuten wie Toby Gad und Mozella hatte ich sehr genossen. Ich brachte sie also mit rein in den Mix. Das war wie ein Zug, aus dem Leute bis zum Ende ausstiegen und wieder einstiegen.

Madonna über ihre Rolle als Pop-Ikone

Ich hatte keine besondere Vision – außer, die Dualität meiner Persönlichkeit zu erforschen, die ich als abtrünnig-romantisch beschreiben würde. Und ich wollte einfach gute Songs schreiben. Das war alles. Wir leben in einem Zeitalter, in dem populäre Figuren oder Pop-Ikonen und Pop-Kultur die Leute nicht dazu erziehen eine eigene Meinung zu haben. Es geht darum eine Marke zu sein, auf Nummer sicher zu gehen, vertraut zu sein und niemanden zu beleidigen. Damit werde ich mich nie zufrieden geben.

Madonna beschreibt ihre Welt als bunt

Wenn Leute nach etwas schlechtem suchen, dann werden sie es auch finden. Wie ich neulich schon mal gesagt habe, leben wir in einer fundamentalistischen Gesellschaft, die alles wörtlich nimmt, keine Ironie versteht und keinen Humor besitzt. Die Dinge sind einfach nicht komplex sondern völlig oberflächlich: Etwas ist entweder schwarz oder weiß. Das verstehe ich nicht und werde ich auch nie verstehen. Ich hoffe und glaube, dass meine Songs die Zuhörer finden werden, für die sie bestimmt sind. Und diejenigen, die sie nicht verstehen und nichts mit ihnen anfangen können, werden sicherlich etwas anderes finden, was ihnen gefällt.

Madonna über Menschen, die heute das tun was sie früher tat

Es freut mich, dass ich dazu beigetragen habe, dass sich Leute befreit fühlen und stolz auf sich selbst sind oder sich gut bei dem fühlen, wofür sie stehen. Es verärgert mich nicht, aber es schockiert und überrascht mich, wie einfach das heutzutage ist. Die Leute bekommen nicht so viel Ärger wie ich damals, wenn sie sich nackt zeigen oder ihre Sexualität erforschen. Es schmeichelt mir, dass die Leute kopieren, was ich damals gemacht habe. Gleichzeitig verwundert es mich, dass sie eben keinen Ärger bekommen, aber so läuft das wohl.

Madonnas Definition eines Rebellen

Es gibt dieses Zitat aus Shakespeare: 'doth protest too much' (du protestiertst zu viel). Ein Rebell ist jemand, der protestiert; der Konventionen hinterfragt; der über den Tellerrand hinausschauen kann. Letztlich sind es die Rebellen, wie Martin Luther King, Nelson Mandela, Bob Marley oder John Lennon, die die Welt verändern. Du kannst kein Rebell sein, ohne dazu bereit zu sein die Konsequenzen zu tragen. Michael Moore sagt, du kannst nicht dein Kinn rausstrecken und erwarten, dass dich niemand schlägt. So läuft das nunmal.

Madonna muss ihr Herz öffnen

Auf allen meinen Alben gibt es Songs, in denen ich meine Gefühle preisgebe. Manchmal möchte ich aber nicht so buchstäblich oder spezifisch sein, sondern bin lieber mysteriös – das hängt wohl von meiner Stimmung ab. Als Künstler kenne ich keinen anderen Weg: Ich muss mein Herz öffnen."

>>> Hier das Interview mit Madonna über "Rebel Heart" ansehen

>>> Bestellt euch hier "Rebel Heart" von Madonna in der Standard Editionder Deluxe Edition und in der Super Deluxe Edition bei Amazon bestellen

>>> Bestellt euch hier "Rebel Heart" von Madonna als MP3 Album in der Deluxe Edition bei iTunes

>>> Stimmt euch hier mit den Videos von Madonna ein


KOMMENTARE

Kommentar speichern