Backstage
Magdalena Kozena BACKSTAGE EXCLUSIV

Facebook

News

30.11.2000

Der klassische Fragebogen: Beantwortet von Magdalena Kozená

Magdalena Kozena, Der klassische Fragebogen: Beantwortet von Magdalena Kozená

Musik ist eine heilige Kunst, oder ...?

 

Nein, ich mag das Wort "heilig" nicht. Musik kann nämlich auch sehr "teuflisch" sein ...

Könnten Sie wählen, in welcher Zeit hätten Sie dann gern gelebt?

Am liebsten zwischen den beiden Weltkriegen des letzten Jahrhunderts.

 

Welchen Komponisten der Vergangenheit würden Sie bitten, ein Stück für Sie zu komponieren?

Maurice Ravel oder Claude Debussy.

 

Welchem Maler aus Vergangenheit oder Gegenwart hätten Sie gern einmal Modell gesessen?

Marc Chagall.

 

Welches war Ihre musikalisch aufregendste Begegnung?

Die mit einem Klavier, als ich drei Jahre alt war! Dieser Klang ...!

 

Welche Begegnung würden Sie in der Phantasie gern herbeiführen?

Eine Begegnung mit Carlos Kleiber!

 

Auf welches nicht musikalische Abenteuer würden Sie sich gern einmal einlassen?

Sporttauchen!

 

Wie sähe Ihr ideales Publikum aus?

Es hätte die Mobiltelephone vor Beginn der Aufführung ausgeschaltet ...

 

Welches Musikstück treibt Ihnen den Schweiß auf die Stirn?

Viele, aber ganz besonders das Klavierquintett in c-moll von Brahms und Debussys Melisande.

 

Welcher Komponist bzw. welches Werk wird Ihrer Meinung nach heutzutage überschätzt bzw. unterschätzt?

Bohuslav Martinú wird leider völlig unterschätzt, zum Beispiel seine Oper "Drei Wünsche" ...

 

Welche Aussage über Musik möchten Sie nie wieder hören?

Jede Art von dummen Kommentaren.

 

Wie lautet Ihr musikalisches Credo?

Ich möchte dazu beitragen, Menschen glücklich zu machen.

 

Welches Buch liegt z.Zt. neben der Stimmgabel und welches auf Ihrem Nachttisch?

Neben der Stimmgabel die neue Biographie von Maria Callas, auf dem Nachttisch "Foundation" von Isaak Asimov.

 

Mit welcher Märchengestalt würden Sie sich identifizieren?

Mit dem Zwerg Nimmersatt.

 

Welches der vier Temperamente - sanguinisch, melancholisch, cholerisch, phlegmatisch - entspricht Ihrem Wesen am ehesten?

Das sanguinische ...

 

Welches Gericht käme nie auf Ihren Tisch?

Makrobiotisches Essen.

 

Könnte man Ihnen in einem Sportstadion begegnen?

Ja, zum Beispiel auf der Reitbahn! Aber auch im Schwimmstadion oder Velodrom.

 

»Die einzige Möglichkeit, einer Versuchung zu widerstehen, ist, ihr nachzugeben«, sagte Oscar Wilde. Was sagen Sie?

Er hat vollkommen recht!


KOMMENTARE

Kommentar speichern