Aktuelles Album

Facebook

News

28.06.2016

Matthias Arfmann spricht über sein Projekt "Ballet Jeunesse"

Das neue Projekt des Hamburger Kultproduzenten Matthias Arfmann präsentiert Ballettklassiker mal anders. Im Videotrailer spricht er persönlich über Idee und Umsetzung.

Matthias Arfmann, Matthias Arfmann spricht über sein Projekt Ballet Jeunesse © Gulliver Theis / Decca Records

In seinem Tonstudio im Alten Land vor der Toren Hamburgs hat Matthias Arfmann zusammen mit seinem Produzententeam, Sängerin Onejiru und vielen prominenten Gastinterpreten (KRS One, Kele Okereke, Jan Delay, Schorsch Kamerun u.v.m.) lange an einem neuen Coup getüftelt. 7 Jahre sind nun vergangen, von der ersten Idee bis zum fertigen Werk. Viele Hürden waren zu überwinden – nun ist es endlich soweit. Das Album "Ballet Jeunesse" erscheint am 09. September 2016 und kann ab sofort bereits vorbestellt werden.

Einen ersten Blick hinter die Kulissen und in die Gedankenwelt von Matthias Arfmann wirft der Making Of Trailer zum Projekt. Hier erklärt der Hamburger Produzent ausführlich, wie die Idee – alte Ballettklassiker von Tschaikowsky, Prokofieff u.v.m. ins Hier und Jetzt zu holen – eigentlich entstanden ist und welche Steine aus dem Weg zu räumen waren, bevor die Bearbeitung der historischen Stücke durchgeführt werden durfte. Entstanden sind wunderbare Fragmente der Ursprungswerke, die mit Herz und Seele am Original hängen und zugleich den aufregenden Puls unserer modernen Zeit spürbar machen.


KOMMENTARE

Kommentar speichern