Backstage
Maurizio Pollini BACKSTAGE EXCLUSIV

Facebook

News

04.06.2008

Ruhr-Preis für Pollini

Maurizio Pollini, Ruhr-Preis für Pollini

Maurizio Pollini wird in diesem Jahr mit dem Preis des Klavier-Festivals Ruhr für sein Lebenswerk geehrt. Der 66-jährige Meister-Pianist aus Mailand ist dem Festival seit Jahren verbunden, wurde zuletzt 2005 in der Essener Philharmonie mit stehenden Ovationen gefeiert und kann nun am 23. Juni im Rahmen seines Konzertabends in Mercatorhalle in Duisburg die Auszeichnung entgegen nehmen. Im Gegenzug hat er ein besonders ausgewähltes Programm angekündigt, das sich in der ersten Hälfte verschiedenen Werken von Frédéric Chopin und in der zweiten dem ersten Heft Claude Debussys Préludes widmen wird.

Der Preis des Klavier-Festivals Ruhr zählt zu den renommiertesten Künstler-Ehrungen ihrer Art in Deutschland. Er wird in diesem Jahr zum zehnten Mal vergeben und ging bislang an Pollinis Kollegen Bella Davidovich (1998), Daniel Barenboim (1999), Dmitri Bashkirov (2000), Graham Johnson (2001), Leon Fleisher (2002), Pierre-Laurent Aimard (2003), Alfred Brendel (2004), Pierre Boulez (2005), Chick Corea (2006) und Martha Argerich (2007).


KOMMENTARE

Kommentar speichern