Backstage
Max Raabe BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelle Single

Facebook

News

22.02.2011

„Weimarer Jukebox“ - Das sagt die Presse zum neuen Max Raabe Album

Max Raabe, Weimarer Jukebox - Das sagt die Presse zum neuen Max Raabe Album © Olaf Heine

Das Album ist erschienen, die Tournee gestartet und Max Raabe begeistert die Menschen. "Die Show ist ein Gesamtkunstwerk" meinte die Hannoversche Allgemeine Zeitung anlässlich des Konzerts in der Stadt und die Kollegen von der Neuen Presse fügten hinzu: "Max Raabe begeistert in Hannover. Der Kuppelsaal wird zur Weimarer Jukebox". Oder sie resümierten wie der General-Anzeiger Bonn mit einem treffenden Wort: „Fabelhaft“:

Nun sagen die Fans, das hätten sie immer schon gewusst, schließlich sei Max Raabe ja einer der eigenständigsten Entertainer der heimischen Showlandschaft. Doch ist es diesmal anders als früher, denn das Programm „Küssen kann man nicht alleine“ basiert auf einer Kooperation mit der erfahrenen Songwriterin Annette Humpe, die dem Album eine besondere Note gab. Und die wiederum fasziniert auch die Rezensenten:

"Der Titelsong ist hinreißend. Küssen kann man nicht alleine. Wohl war. Ein Song, der regelrecht nach Frühling durftet. Wie hier die Streicher mit Stimme, Klavier und Schlagzeugbesen flirten, wie hier der Text die Melodie anbaggert und Max Raabe mit allem staubtrocken poussiert, klingt unwiderstehlich charmant“, heißt es im Magazin Stern und die Spezialisten vom Musikfachblatt Sono fügen hinzu, das Album sei ein "ein großer, augenzwinkernder, selbstironischer Spaß." Die Tour von Max Raabe und dem Palastorchester geht weiter, das Album macht Furore – und wir bleiben dran!


KOMMENTARE

Kommentar speichern