Backstage
Max Raabe BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelle Single

Facebook

News

27.11.2014

Eine Nacht in Berlin mit Max Raabe & Palast Orchester - Weltgewandter Wortwitz auf CD und DVD

Er verzieht keine Miene und man hängt dennoch gebannt an seinen Lippen und beobachtet verzückt jedes noch so kleine Zucken seiner Augenbraue. Max Raabe hat einfach das gewisse Etwas

Max Raabe, Eine Nacht in Berlin mit Max Raabe & Palast Orchester - Weltgewandter Wortwitz auf CD und DVD © Marcus Höhn

Max Raabe holt mit seinem Palast Orchester den Charme der 20er und 30er Jahre ins Wohnzimmer. Dabei spielt es kaum eine Rolle, dass manche Stücke erst vor ein paar Monaten entstanden sind - sie passen wunderbar zu den melodiösen alten Schinken und kleinen poetisch-ironisch-frivolen musikalischen Dichtungen der Vergangenheit. Mit "Eine Nacht in Berlin" ist eine musikalische Momentaufnahme entstanden, die durch die charmante  Liveatmosphäre besticht. Ob mit Max Raabes Eigenkreationen oder mit Kompositionen von Kurt Weill und dem Operettenkomponisten Eduard Künnecke - die zwölf gestandenen Musiker und die italienische Geigerin Cecilia Crisafulli verstehen es wie üblich, auf den Punkt zu musizieren und jedes Detail in der Musik auf Hochglanz zu polieren. Das Konzept hat sich bewährt und der Zauber hält an. Der jüngste Geniestreich, den Max Raabe ausgeheckt hat, ist eine aufwändige Konzertfilm-Produktion, die im Berliner Admiralspalast aufgenommen wurde und die das gesamte künstlerische Schaffen des Ensembles präsentiert.

Max Raabe glänzt mit Humor und Köpfchen

"Ich bin nur gut, wenn keiner guckt", singt Max Raabe mit schelmischer Ironie. Max Raabe ist ein Meister des Tiefstapelns und gerade das macht ihn so liebenswert. Insgeheim überlegt man aber unwillkürlich, ob er vielleicht doch zuhause mit brennenden Fackeln jongliert, stepptanzt oder heimlich fliegen kann - man würde ihm einfach alles zutrauen. "Küssen kann man nur zu zweit…..ich wär dazu bereit" heißt es dann ein paar Minuten später. Der Witz bei Max Raabe liegt im Detail, die Arrangements strotzen nur so vor Gefühl für den Moment und geistreichem Wortwitz.

"Für Frauen ist das kein Problem" erzählt amüsant von der Sicht eines Mannes auf die weiblichen Multitaskingfähigkeiten. Man würde gerne Mäuschen spielen, wenn die Texte entstehen, denn dabei ist Max Raabe nicht alleine. Seit dem erfolgreichen Programm "Küssen kann man nur zu zweit" schreibt er gemeinsam mit der Sängerin Annette Humpe - mittlerweile sind die beiden ein eingeschworenes Team in Sachen scharfsinniger Humor. Der Pianist, Komponist und Arrangeur Christoph Israel war bereits musikalischer Partner bei den Solo-Programmen von Otto Sander und Dominique Horwitz - und auch er gehört mittlerweile zum Raabe-Team und feilt an der Musik bis jedes Tönchen, jeder Bläsereinwurf und jeder kesse Geigenlauf am richtigen Platz ist.

Max Raabe & Palast Orchester auf musikalischer Zeitreise

"Eine Nacht in Berlin" ist nicht nur Genuß für die Ohren, sondern auch für die Augen. Der Wechsel zwischen Szenen in artifizieller schwarz-weiß Ästhetik und dem farbenfrohen Konzertmitschnitt aus dem Admiralspalast, verleiht dem Film das gewisse Etwas. "Du passt auf mich auf" ist mit seinem federnden Rhythmus ein echter Ohrwurm, sieht man die Musiker in lässiger Big Band Manier an den Pulten und Max Raabe mit Pomade im Haar und Fliege am Hals vor dem Mikrofon, dann möchte man am liebsten sofort das Tanzbein schwingen. Alte Hits wie "Am Amazonas" oder "Smoke Gets In Your Eyes" erweckt Max Raabe zu neuem Leben. Schwarzweiße Tanzszenen entführen einen optisch in die Berliner Salons der 30er Jahre.

"Eine Nacht in Berlin" Ausstrahlung bei Arte

Der Konzertfilm zum Album wird am 7.12. um 18:30 auf ARTE ausgestrahlt - auf DVD und CD lässt sich das musikalische Gesamtkunstwerk glücklicherweise im eigenen Heim für immer festhalten.

Beim Ticketanbieter Eventim gibt es zudem ein exklusives "Eine Nacht in Berlin" - Paket zu gewinnen mit Übernachtung im Hotel Melia, Meet&Greet, Besuch der Show sowie einer signierten Deluxe Edition des Albums. Zum Gewinnspiel gehts hier: www.eventim.de


KOMMENTARE

Kommentar speichern