Backstage
Hier findet ihr alles rund um Newcomer Michael Kiwanuka BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Michael Kiwanuka, Love & Hate, 00602547859051

Love & Hate

(Standard)

Facebook

News

26.01.2017

Sein Lebenselixier: die Musik - Michael Kiwanuka im Interview mit Cosmo

Michael Kiwanuka, Sein Lebenselixier: die Musik - Michael Kiwanuka im Interview mit Cosmo

Kaum ein Musiker unter 30 schafft es, Soul, Folk und Jazz mit so viel Feingefühl und gediegenem Rock'n'Roll zu vereinen, wie Michael Kiwanuka. In seinem Interview mit dem WDR-Radioprogramm Cosmo dreht sich alles um das Lebenselixier des Londoner Sängers: Um die Musik. Als Kind sah er den britischen Weihnachtsfilmklassiker Snowman. An dessen Titelsong "Walking In The Air" hat Michael: "die erste schöne Erinnerung an Musik". Ein paar Jahre später waren es Bob Dylan, Jimi Hendrix und The Who, die den Sänger beeindruckten. Die Größen des Rock'n'Rolls lernte er durch seine Mitschüler kennen - sein Bruder hingegen zeigte ihm Rapmusik, die den Musiker ebenfalls bis heute begeistert.

Bob Dylan und Jimi Hendrix veränderten sein Leben 

Das erste Album, dass der "Black Man In A White World"-Sänger rauf und runter hörte, war "Urban Hymns" von The Verve. "Ich erinnere mich noch so gut an die Gitarrenparts des Albums", verrät er. "Das Album 'Are You Experienced' von Jimi Hendrix hat mein Leben verändert. Die psychedelischen Lyrics, dieses Gitarrenspiel. Mein Lieblingsfilmsoundtrack ist der zu 'Pat Garrett & Billy The Kidd', in dem Bob Dylan selbst mitspielte und den Soundtrack inklusive 'Knocking On Heaven's Door' schuf."  

Michael Kiwanuka - "Home Again" (Live At Hackney Road Chapel)

"Home" heißt für Michael, bei sich sebst zu sein

"Home Again" war einer der ersten Songs, die Michael Kiwanuka je schrieb. Der Soulsänger hat seine ganz eigene Definition von "Zuhause" und "Heimat": "Home" heißt für Michael, "bei sich selbst sein". Die Spiritualität, die der Musiker in sich trägt, findet sich auch in der Grundstimmung von "Love & Hate" wieder. Musik ist für Michael das Lebenselixier, das alles besser macht: Bei Liebeskummer empfiehlt er "Only Love Can Break Your Heart" von Großmeister Neil Young. Und wo bleibt der Rap? Chance The Rapper, Anderson Paak und Frank Ocean und begeistern ihn ebenfalls - denn auch sie machen Musik mit viel Gefühl - was in Zeiten von Trump und Brexit bitter von Nöten sei, so Michael. Das komplette Interview gibt es hier.

Michael Kiwanuka Album "Love & Hate"

▶ Bei Amazon

▶ Bei iTunes

▶ Bei Saturn

▶ Bei MediaMarkt

▶ Bei Spotify


KOMMENTARE

Kommentar speichern