Backstage
Motown 50, Motown 50 BACKSTAGE EXCLUSIV

Facebook

News

25.03.2005

Motown vom Remix-Fieber erfaßt

Motown 50, Motown vom Remix-Fieber erfaßt (c) universal Music 2009

Als Verve Records vor zwei Jahren seine "Verve//Remixed"-Serie startete (das dritte "Verve//Remixed"-Album kommt in zwei Wochen in die Läden!), hätten sich die Initiatoren dieser Reihe sicher nicht träumen lassen, daß sie einen neuen Trend setzen würden. Aber genau dies ist geschehen. Das erste Label, das dem Beispiel von Verve folgte, war Blue Note mit "Blue Note Revisited", dann folgte MPS mit seinen "MPS Jazz Reworks". Dieses Jahr soll außerdem noch ein erstes "Impulse! Remixed"-Album erscheinen.

Nun hat auch das wie Verve, MPS und Impulse! zur Universal Music Group gehörige Label Motown seinen Katalog zum Remixen freigegeben und präsentiert Ende Mai auf jeweils einer CD Remixe und Originale. Die Motown-Klassiker von u.a. Marvin Gaye, Stevie Wonder, Smokey Robinson, den Jackson 5 und den Temptations wurden für "Motown Remixed" von Mischpult- und Turntable-Cracks wie DJ Spinna, DJ Jazzy Jeff, King Britt, DJ Smash und Eminems DJ Green Lantern neu herausgeputzt. Eines der Highlights dieses "Motown Remixed"-Albums ist zweifel los der Remix von Gladys Knight & the Pips' Version des Marvin-Gaye-Hits "I Heard It Through The Grapevine", den Roots-Drummer ?uestlove und Soulquarian-Keyboarder James Poyser unter dem Pseudonym The Randy Jones Experience ablieferten. Ein besonderes Bonbon ist auch die Überarbeitung von Smokey Robinsons "Quiet Storm", für die sich Groove Boutique (Rafe Gomez & David Baron) mit dem Vibraphonisten Roy Ayers zusammentaten.


KOMMENTARE

Kommentar speichern