Aktuelles Album

News

20.10.2011

Gelungene Flucht - Ndidi O

“The Escape” hat die kanadische Sängerin Ndidi O ihr drittes und bislang eindrucksvollstes Soloalbum genannt, mit dem sie endlich die ganze Welt erobern möchte.

Ndidi, Gelungene Flucht - Ndidi O © Richard Dumas

Ndidi O steht noch ganz am Anfang ihrer Karriere. Doch dass diese in den nächsten Jahren steil nach oben führen sollte, ahnt jeder, der ihr neues Album “The Escape” bereits gehört hat. Bislang aber kennt man die beeindruckende, junge Songschreiberin mit der einzigartigen Stimme fast ausschließlich in ihrer Heimat Kanada und in Frankreich, wo 2009 auf der CD “Move Together” ein Querschnitt ihrer ersten beiden Alben erschienen ist.

Nun versucht Ndidi mit ihrem dritten Album “The Escape” ein internationales Publikum zu erreichen. Und das sollte ihr bei der Qualität ihrer Songs und ihrer Stimme auch gelingen.

“Der Blues ist meine Seele”, sagt Ndidi O. “Dort habe ich meine musikalischen Ursprünge. Aber ich war nie eine selbsternannte Blueskünstlerin. Wenn ich mir die Musik anschaue, die ich heute mache, dann ist es organische Musik, die sich stilistisch nicht eingrenzen lässt.”

Diese “Grenzenlosigkeit” wurde ihr gewissermaßen in die Wiege gelegt: ihr nigerianischer Vater Ezeadi Onukwulu macht als Perkussionist und Sänger Weltmusik und Jazz, ihre Mutter ist eine Deutsche. Geboren und aufgewachsen ist Ndidi aber in der kanadischen Provinz.

1998 ging die damals schon aufstrebende Sängerin nach New York, um sich “ganz allein in das Abenteuer Großstadt zu stürzen”. Bei unzähligen Sessions in den New Yorker Clubs feilte sie dann an ihrer musikalischen Persönlichkeit, die man nun auf “The Escape” in voller Blüte kennenlernen kann.

Für das neue, von Craig Street produzierte Album schrieb sie im Alleingang acht Songs, in denen sie vollkommen unbefangen Elemente aus u.a. Blues, Jazz, Rock, Pop, Soul, Country, Gospel, Folk und Surfmusik miteinander vermischt. Die restlichen vier Songs komponierte sie gemeinsam mit dem Violinisten Jesse Zubot, der zudem als Gast in Erscheinung tritt.

Großartig begleitet wird Ndidi, die bei einigen Nummer auch selbst Klavier spielt, von einer absolut hochkarätigen Band mit Gitarrist Kevin Breit (Norah Jones, Cassandra Wilson, Holly Cole), Pianist Patrick Warren (John Legend, Madeleine Peyroux, Avril Lavigne,), Schlagzeuger Earl Harvin ( MC 900 Foot Jesus, Air, Tindersticks) und Bassist/Gitarrist Chris Bruce (Aloe Blacc, Seal, Wendy & Lisa, Alanis Morissette).


KOMMENTARE

Kommentar speichern