Backstage
Nick Jonas BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Nick Jonas, Last Year Was Complicated, 00602547889256

Last Year Was Complicated

(Deluxe-Edition)

Aktuelle Single

Facebook

News

15.06.2016

Track by track: Nick Jonas verrät hier die Geschichten hinter allen Songs aus dem Album "Last Year Was Complicated"

Nick Jonas, Track by track: Nick Jonas verrät hier die Geschichten hinter allen Songs aus dem Album Last Year Was Complicated

Am 10. Juni 2016 veröffentlichte Nick Jonas sein aktuelles Album "Last Year Was Complicated". Die Platte enthält nicht einfach irgendwelche dem Sänger auf den Leib geschneiderten Tracks, sondern stammt weitestgehend aus seiner eigenen Feder. Via Twitter nahm der "Close"-Star seine Follower daher mit auf eine virtuelle Reise durch seine Tracklist. Aus seinem Hotelzimmer erzählte er in kurzen Videos zu jedem Song eine kleine Anekdote, die ihr nun hier ansehen könnt.

Track 1 "Voodoo": Verlorene Selbstkontrolle

Im Opener des Albums geht es um eine Person, die eine andere unter Kontrolle hat. Der Mensch weiß, dass er nicht zu ihr zurückkehren sollte, macht es aber trotzdem. "Ich mag den Oldschool-HipHop-Beat ganz besonders", gibt Nick Jonas im Twitter-Video zu Protokoll. Er schrieb den Song zusammen mit seinem Freund und Songwriter Jason Evigan in New York. 

Track 2 "Champagne Problems": Gefeierter Widerspruch

"Champagne Problems" klingt wie eine Party-Hymne, hat seine Wurzeln aber in einer sehr persönlichen Erinnerung: Nick Jonas besingt hierin die Erlebnisse mit seinen Freunden, die ihn einen Tag nach der Trennung von seiner Exfreundin in Mammoth auffingen. "Der Song ist ironisch", erklärt er. "Der Beat geht so ab, aber die Lyrics sind ziemlich intim."

Track 3 "Close": Verachteter Hit 

"Close feat. Tove Lo" wurde als erste Single aus "Last Year Was Complicated" ausgekoppelt. Kaumzu glauben: Nick Jonas mochte den Track anfänglich gar nicht so richtig. Seine Freunde jedoch liebten ihn und behielten recht: "Close" wurde im Nu zum Hit. "Tove Lo haut einfach so rein und wir Beide sind inzwischen richtig stolz auf das, was wir mit dem Song und dem Video erreicht haben", fügt der Mädchenschwarm hinzu.

Track 4 "Chainsaw": Persönlichster Song

"Chainsaw" schrieb Nick Jonas ebenso wie "Champagne Problems" in Mammoth, Kalifornien. Dort schrieb er unmittelbar nach der Trennung von seiner Exfreundin mit befreundeten Producern und Songwritern Lieder für das Album. "Chainsaw" sei dabei der persönlichste Song geworden, den er bis dato geschrieben habe. Im Lied geht es darum, mit den Erinnerungen und Gefühlen fertig zu werden, die eine vertraute Umgebung nach einem tiefen Einschnitt in einem hervor ruft. 

Track 5 "Touch": Diverser Sound

Über "Touch" weiß Nick Jonas vor allem aus Sicht eines Musikers zu schwärmen: "Ich liebe es wenn ich die Chance habe, Instrumente wie die Akustik-Gitarre mit in Songs einzubringen." Und genau das führte hier zum Erfolg. "Außerdem hatte ich die Chance, einen tollen R'N'B-Soul-Vibe mit einzubringen", kommentiert er weiter. Und obendrauf hätte er eine großartige Zeit bei den Aufnahmen gehabt, was man dem Track auch anhören kann. 

Track 6 "Bacon feat. Ty Dolla Sign": Zelebriertes Leben

Mit einem Titel wie "Bacon feat. Ty Dolla Sign" mag man auf Anhieb eher ein echt amerikanisches Frühstück assoziieren. In dem eingängigen Track geht es aber viel mehr darum, nach einer überstandenen schweren Zeit zu merken, wie schön das Leben ist. "Bacon ist gerade mein Lieblingssong des Albums. Er zelebriert das Freisein und das Glücklich sein."

Track 7 "Good Girls feat. Big Sean": Versprühtes Selbstbewusstsein

"Good Girls feat. Big Sean" ist der siebte Track des Longplayers und war einer der ersten Songs, die Nick Jonas zusammen mit seinem Kumpel Jason Evigan für das Album "Last Year Was Complicated" schrieb. "Er soll Mut machen, sich selbst mehr zu schätzen und selbstbewusster zu werden. Denn Schönheit und Sexiness kommt von innen", so Nick in seinem Twitter-Video.

Track 8 "The Difference": Besondere Inspiration

"The Difference" entstand ebenfalls während Nick Jonas' Zeit in New York. Gemeinsam mit Producer und Songwriter Jason Evigan entstanden Lyrics wie: "And I will redefine all the damages and fix it", und weiter: "I'm on a mission, to show you the difference". Dass der Track dabei so groovt, verdankt er ganz besonderer Inspiration: Für den Song ließ sich Nick Jonas vom Vibe der Pop-Legende Michael Jackson iinspirieren.

Track 9 "Don't Make Me Choose": Schwere Entscheidung

In "Don't Make Me Choose" geht es darum, vom Partner vor eine schwierige Wahl gestellt zu werden: Was ist dir wichtiger? Die Arbeit oder die Liebe? "Ich mag den souligen Vibe des Songs", gibt Nick zu Protokoll. "Er schlägt außerdem stilistisch eine Art Brücke zu meinem vorherigen Album 'Nick Jonas'", so der Sänger weiter.

Track 10 "Under You": Super Live-Song

Über seinen Song "Under You" verrät Nick Jonas, dass es ein super Live-Song sei: "Ich kann es kaum erwarten, ihn im Sommer auf der Tour zu spielen", kommentiert er weiter. Das offizielle Musik-Video zum Song sorgte kürzlich übrigens aufgrund der heißen Duschszene mit Schauspielerin und Model Shay Mitchell für Furore.

Track 11 "Unhinged": Schwere Entscheidung

"Unhinged" ist eine gefühlvolle Ballade in der Nick davon singt, wie schwierig es ist, wenn man glaubt, einfach keine Entscheidung treffen zu können. "Die Zeilen des Songs sind unheimlich detailliert und zeigen den Hörern, was ich durchgemacht habe. Es wird hart sein, den Song vor Publikum zu singen", fasst Nick Jonas zusammen. Darauf freuen würde er sich aber trotzdem. 

Track 12 "Comfortable feat. Allen Iverson": Spaßige Entstehungsphase 

"'Comfortable' hat diese Oldschool-Vibes in der Hook und der Vers ist im Storytelling-Stil gehalten", zählt Nick Jonas auf. "Und wir haben Allen Iversons Rede als Bridge - das ist so cool", erklärt der Sänger den Einschub des ehemaligen US-amerikanischen Basketballspielers. Der Track zählt deshalb zu den Songs, die Nick Jonas schon während ihrer Entstehungsphase sehr viel Spaß bereiteten. 

>>> Hier mehr Videos von Nick Jonas ansehen

>>> Nick Jonas Album "Last Year Was Complicated"

- bei iTunes

- bei Amazon

- bei Saturn

- bei Spotify


KOMMENTARE

Kommentar speichern