Backstage
Nicola Benedetti BACKSTAGE EXCLUSIV

Facebook

News

10.03.2014

Britains Superstar Nicola Benedetti spielte bei der CeBIT Eröffnung 2014

Nicola Benedetti trat bei der CeBIT auf, der weltgrößten internationalen Computer Messe, in Anwesenheit von Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem britischen Premierminister David Cameron.

Nicola Benedetti, Britains Superstar spielte bei der CeBIT Eröffnung 2014 © DG

Während der gestrigen Eröffnungszeremonie der Technologie-Messe auf dem Messegelände in Hannover spielte die schottische Geigerin Nicola Benedetti vor 2.500 geladenen VIP Gästen, zu denen auch Kanzlerin Angela Merkel, der britische Premierminister David Cameron, sowie der britische Botschafter Simon McDonald gehörten. Um den britischen Geist der Musik zu repräsentieren, spielte Benedetti den letzten Satz von Elgar’s Violinsonate in e-Moll, op. 82 gemeinsam mit Pianist Alexei Grynyuk.

Simon McDonald kommentierte: „Es ist wunderbar, Nicola in Deutschland und in diesem Jahr, dem 300sten Jubiläum der persönlichen Verbindung zwischen Hannover und Britannien, willkommen heißen zu können und dass sie die kreativen Künste bei diesem wichtigen IT Event vertritt.

Die Messe wird jedes Jahr auf dem Hannoveraner Messegelände veranstaltet, welches das größte der Welt ist, und wird als Barometer für die neuesten Entwicklungen in der Informationstechnologie angesehen. Sie wird von der Deutschen Messe AG organisiert.

Die CeBIT (Centrum für Büroautomation, Informationstechnologie und Telekommunikation) ist die größte und internationalste Computer Messe weltweit.

Die Zusammenkunft feiert in diesem Jahr ein wichtiges Jubiläum: 2014 ist es genau 300 Jahre her, dass die britische Monarchie sich ihren Verwandten im Fürstentum Hannover zuwandten, auf der Suche nach einem protestantischen Erben. Die Hannoveraner Erbfolge führte zu einem lebhaften Austausch von Kunst und Wissenschaften zwischen London und Hannover. Der 300ste Jahrestag dieser britisch-deutschen königlichen Verbindung wird mit zahlreichen spannenden und bunten Events in Britannien und Deutschland gefeiert.

Nicola Benedetti während des Events: „Es ist fantastisch, gefragt zu werden, ein Teil dieses sehr wichtigen Jahres für die Englisch-Deutschen Beziehungen zu sein und hier in Hannover zu spielen und Großbritannien zu repräsentieren.“

Nicola Benedetti, die bei Decca Classics unter Vertrag steht, ist eine der begehrtesten Geigerinnen ihrer Generation und eine prominente Verfechterin der klassischen Musik. Im Zentrum ihrer Karriere stehen Konzert-Auftritte und so hat sie viele Anfragen von den größten Orchestern und Dirigenten auf der ganzen Welt und ist häufig in den wichtigsten Konzertsälen der Welt zu sehen. Sie ist außerdem eine hingebungsvolle Kammermusikerin und arbeitet mit dem Cellisten Leonard Elschenbroich und dem Pianisten Alexei Grynyuk zusammen, mit denen sie seit 2008 als Klaviertrio auftritt. Nicola Benedetti engagiert sich außerdem stark für die musikalische Ausbildung und hat Gesellschaften mit Bildungseinrichtungen geformt, dazu gehören Schulen, Musikhochschulen und Gemeindeverbände. Als Gewinnerin der Kategorie “Best Female Artist” bei den BRIT Awards 2012 und 2013, nimmt Nicola Benedetti exklusiv für Decca (Universal Music) auf. Ihr aktuelles Album „The Silver Violin“ erreichte Platz 30 in den UK Pop Charts und beherrschte gleichzeitig monatelang die Classical Charts. Benedetti wurde 2013 als Mitglied für das MBE (Most Excellent Order of the British Empire) nominiert in Anerkennung sowohl für ihre international Musik-Karriere, als auch für ihre Arbeit mit musikalischen Wohltätigkeitsorganisationen in England und hat bis heute fünf Ehrentitel erhalten. Nicola Benedetti spielt eine Gariel Stradivarius (1717), mit freundlicher Genehmigung von Jonathan Moulds.


KOMMENTARE

Kommentar speichern