News

09.09.2014

Niedeckens BAP landen mit ihrem Album "Das Märchen vom gezogenen Stecker" auf Platz 1 der Charts

Niedeckens BAP, Niedeckens BAP landen mit ihrem Album Das Märchen vom gezogenen Stecker auf Platz 1 der Charts

Wenn aus einem Märchen plötzlich Warheit wird: Mit ihrem aktuellen Album "Das Märchen vom gezogenen Stecker" konnten sich Niedeckens BAP die elfte Nummer 1 Position in der fast vierzigjährigen Geschichte der Band sichern.

Kölsche Lieder und ein Hauch Americana

Im Grunde genommen war es ein Zufall wie es zu dieser Akustik-Tour und damit auch zu diesem Live-Album kam. Denn es war sein 2011 erlittener Schlaganfall, der dazu führte, dass Niedecken seinen lange gehegten Traum von einem Akustikalbum endlich wahrmachte und nach Nashville fuhr. Dort nahm er die Songs für sein ruhiges und reduziertes Soloalbum "Zosamme alt" mit amerikanischen Musikern auf, die demonstrierten, dass Kölsche Lieder und Americana eigentlich gar nicht so weit auseinander liegen.

"Das Märchen vom gezogenen Stecker" kletter auf Plat 1 der Charts

Die völlig neuarrangierten BAP-Stücke plus einige neue Songs, bildeten dann auch die Grundlage der Tour. Was sich auf Papier wie ein kleines Orchester liest, ergab bei den Konzerten einen intimen, fast schon kammermusikalischen Sound von magischer Ausstrahlung. "Das Märchen vom gezogenen Stecker eröffnet dem Hörer völlig neue Klangwelten und beweist, dass das gezielte Weglassen elektrischer Instrumente keinesfalls ein Manko ist. Wir gratulieren zu einem sensationellen Platz 1 in den deutschen Albumscharts!

 

 


KOMMENTARE

Kommentar speichern