Aktuelles Album

Nigel Hess, Silent Nights, 00028947920885

Silent Nights

(Die schönsten Melodien für eine entspannte Weihnachtszeit)

News

29.11.2013

Friedvolle Klänge zur Weihnachtszeit - "Silent Nights" von Nigel Hess

An einem Weihnachtsabend im Kreis von Freunden entstand die Idee für eines der beliebtesten Weihnachtsalben Großbritanniens. Nun ist "Silent Nights" von Nigel Hess und den Streichern des Royal Philharmonic Orchestra auch bei uns erhältlich.

Nigel Hess, Silent Nights mit den Streichern des Royal Philharmonic Orchestra © Nick Telford

„Ein Weihnachtsessen im Kreis von Freunden, ein friedliches Beisammensein in gelöster Stimmung am Kamin, man lacht und erzählt sich Geschichten. Dann setzt sich jemand ans Klavier, improvisiert über Weihnachtslieder, und plötzlich bekommt dieser schöne Abend noch einen ganz besonderen Glanz, an den man sich bis weit ins nächste Jahr hinein erinnern wird“. So beschreibt Nigel Hess die Geburtsstunde für eines der erfolgreichsten Weihnachtsalben der letzten Jahre. In Großbritannien landete "Silent Nights" im Jahr 2011 an der Spitze der Klassikcharts. Nun ist das Erfolgsalbum auch in Deutschland erhältlich.

Nigel Hess ist einer der bekanntesten Theater- und Filmkomponisten Großbritanniens. Er war viele Jahre lang Hauskomponist und musikalischer Direktor der Royal Shakespeare Company und hat für sie über zwanzig Bühnenmusiken geschrieben. Unter seinen zahlreichen Soundtracks ist "Der Duft von Lavendel" für den gleichnamigen Kinofilm mit Judi Dench und Daniel Brühl der bekannteste. Nigel Hess schreibt auch Musik für den Konzertsaal. Sein gefeiertes Klavierkonzert, komponiert im Auftrag von Prinz Charles im Gedenken an die 2002 verstorbene Queen Mother, wurde von Starpianist Lang Lang uraufgeführt und aufgenommen.

Schönheit von innen

Mit "Silent Nights" präsentieren Nigel Hess und das Royal Philharmonic Orchestra eine Sammlung beliebter Weihnachtslieder wie "Stille Nacht", "O Tannenbaum", "Herbei, oh ihr Gläubigen", "Oh du fröhliche" und "Last Christmas" in zurückgenommenen Arrangements für Klavier und Streicherbegleitung. Den Kompositionsprozess schildert Hess mit folgenden Worten: „Ich begann mit einigen Arrangements, die weitaus komplizierter und üppiger instrumentiert waren. Doch das war der falsche Weg. Es wurde mein Leitgedanke, die Schönheit dieser bekannten Melodien für sich selbst sprechen zu lassen.“

„Es gibt unendlich viel Musik zum Weihnachtsfest. Wir haben versucht, uns mit unserem Album von der Masse der Veröffentlichungen abzuheben. Es ist uns dadurch gelungen, dass wir das Album so schlicht wie möglich gehalten und damit etwas geschaffen haben, das sehr viele Menschen anspricht. Wir wollen ihnen mit unserer Auswahl ein wahrhaft stilles und besinnliches Weihnachtfest schenken“, sagt Nigel Hess.

Die Entscheidung des Komponisten, ein reines Instrumentalalbum aufzunehmen, trägt wesentlich zur beabsichtigten Wirkung von "Silent Nights" bei. „So kann man sich wirklich ganz auf den Fluss der Melodie konzentrieren und sich ihm überlassen“, erklärt Hess. „Weil es keinen Gesang gibt, hat jeder Hörer die Freiheit, bei der Musik seine eigenen Bilder entstehen zu lassen.“


KOMMENTARE

Kommentar speichern