Backstage
Nirvana, NIRVANA BACKSTAGE EXCLUSIV

News

14.09.2011

Nirvana: Smells Like Nr. 1

Facebook-Fliehkraft soll 1991er-Hitsingle auf Platz-1 schleudern.

Nirvana, Nirvana: Smells Like Nr. 1

Ein Teenie ist „Nevermind“ von Nirvana nicht mehr. Denn vor 20 Jahren, am 24. September 1991, hoben Kurt Cobain, Krist Novoselic und Dave Grohl mit ihrem zweiten Album die Popwelt aus den Angeln. Mit der Leadsingle „Smells Like Teen Spirit“ wurden sie zur Speerspitze der Grunge-Bewegung.

Während Nirvana im November 1991 mit Sonic Youth in Europa tourten (zu sehen auf der Mitte September 2011 neu erscheinenden DVD „1991: The Year Punk Broke“), kletterte „Nevermind“ in den USA unbeirrt die Charts nach oben, fegte schließlich keine Geringeren als den „King of Pop“ Michael Jackson (mit „Dangerous“) von der Spitzenposition. 

Und heute? Ist „Nevermind“ immer noch so spektakulär wie vor 20 Jahren. Ausgerechnet Facebook sorgte im Juli 2011 für einen kleinen Aufreger, als die Social Networking-Seite das ikonische Albumcover mit dem nackten Baby sperrte und das schleunigst revidierte. Man sieht: Zündstoff bieten die Seattle-Rocker immer noch mehr als genug.

Nirvanas Konkurrenz in den Charts wäre heute allerdings weder „dangerous“ noch „King of Pop“, eher nicht so beachtlich. Von daher sollte es der riesengroßen Nirvana-Fangemeinde in Deutschland leicht fallen, ihre Helden auf den Nummer-1-Thron zu heben. Auf Nirvanas offizieller Facebookseite (weltweit rund 12,5 Millionen Freunde) hat man bereits am 01. September dazu aufgerufen, „Smells Like Teen Spirit“ in der Woche zwischen dem 9. und 15. September 2011 bei iTunes, Amazon mp3, Musicload etc. herunterzuladen. Theoretisch sollte es keine große Hürde für die extrem starke Nirvana Facebook-Gruppe sein, Cobain und Co. an der heutigen Konkurrenz vorbeiziehen zu lassen. Doch man kann nie wissen. Jeder Download zählt, und jeder engagierte Rockfan sei hiermit aufgerufen, sich an der Aktion zu beteiligen. 

Zum 20. Geburtstag von „Nevermind“ wird das zwölf Songs starke Album am 23. September in mehreren Versionen wiederveröffentlicht: Als remasterter Re-Release des Originalalbums, in Form einer Deluxe-Edition und als Super-Deluxe-Edition, ebenso als umwerfende 4-LP-Ausgabe. Die Deluxe- und Super-Deluxe-Versionen ergänzen das normale Album um B-Seiten, Demos, Probe-Sessions und unveröffentlichte BBC-Aufnahmen.

Die limitierte und nummerierte Super-Deluxe-Edition umfasst stolze vier CDs, eine DVD und einen Bildband: die beiden genannten Platten, Demos der Aufnahme-Session, die so genannten "Devonshire Mixes", die von Produzent Butch Vig abgemischt wurden und den kompletten Halloween-Gig aus dem Paramount Theatre in Seattle 1991. Auf der DVD findet sich, neben allen Musikvideos des Albums, eben dieses komplette, bisher unveröffentlichte 1991er-Konzert Nirvanas im Halloween Paramount Theatre, das erste und einzige in High Definition. Auf DVD oder Blu-ray kann man es auch einzeln kaufen. Ein hübsches Paket, das da am 23. September erscheinen wird.


KOMMENTARE

Kommentar speichern