Backstage
Norah Jones, Norah Jones BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Facebook

News

01.09.2016

Im Interview zum Album "Day Breaks": Norah Jones über Liebeslieder und Privates

Norah Jones, Im Interview zum Album Day Breaks: Norah Jones über Liebeslieder und Privates Danny Clinch

In Interviews zum neuen Album "Day Breaks" ließ Norah Jones die Hörer einen Blick in ihr Privatleben werfen. So erzählte sie, dass sie die meisten Songs auf dem alten Klavier in ihrer Küche und nicht etwa an ihrem teuren Stück schrieb. Warum? Weil sie dort die Milch für ihr Baby aufwärmte und dabei endlich Zeit fand, Songs zu schreiben ... auf dem Klavier, auch das hatte sie lange nicht mehr getan.

Schreiben, was bewegt: Norah Jones' Album-Inspirationen

Nun gibt sie im Mike on Much-Podcast mehr über ihr Leben als super-erfolgreiche Musikerin und Mutter preis. Danach gefragt, ob sie Songs eher aus persönlicher Perspektive oder über Dinge, die sie Beobachtet schreibt, antwortet sie eindeutig: "Ich schreibe nicht ständig, ich versuche nicht, jeden Tag einen neuen Songs aufs Papier zu bringen. Wenn ich also über etwas schreibe, das ich beobachte, dann tue ich das, weil es mich bewegt. Das ist dann etwas sehr persönliches". Weiter sagt sie: "Wenn ich über etwas schreibe, das sich außerhalb meines Privatlebens befindet, dann muss es definitiv etwas sein, was mich tief bewegt. Es muss irgendetwas in meinem Inneren ansprechen."

Ein Kind ändert die Sichtweise

Natürlich schloss sich die Frage an, welcher Song auf dem Album der persönlichste sei. "Der Song 'And Then There Was You' ist glaube ich einer meiner Lieblingssongs vom Album. Ich habe ihn geschrieben, nachdem ich mich das erste Mal mit meinem Mann getroffen habe. Als dann mein Sohn zur Welt kam, hat sich die Bedeutung des Songs für mich nochmal komplett verändert. Es ist ein Liebeslied." Die Leute würden sie nun immer fragen, ob sich ihre Musik verändert hätte seit sie Mutter ist. "Die Wahrheit ist, dass sich die Musik kaum verändert. Die Art und Weise, wie ich mittlerweile Liebeslieder höre aber schon. Eines der besten Liebeslieder aller Zeiten ist zum Beispiel der Brian Wilson-Song "God Only Knows". Ich liebe diesen Song. Nachdem unser Sohn geboren wurde, haben wir ihm das Lied oft vorgesungen und das hat meine Wahrnehmung total verändert."

Gast-Sängerin im eigenen Video zu "Carry On"

Auch im Video zur ersten Single aus "Day Breaks" dreht sich alles um die Liebe. Norah Jones und ihr geliebtes Piano spielen "Carry On" als Gast bei einem Paar, das einen wunderschönen, einvernehmlichen Moment der Liebe erlebt.

Mehr Videos von Norah Jones

Norah Jones Single "Carry On"

▶ iTunes

▶ Amazon

 

Norah Jones Album "Day Breaks"

 bei Amazon

 bei JPC

 bei Saturn

 bei iTunes

 


KOMMENTARE

Kommentar speichern