Backstage
Originale, Originale BACKSTAGE EXCLUSIV

News

02.04.2012

Neue Staffel mit vier LPs erscheint am 20. April 2012

Die Schlager-Jahre 1970 bis 1973 passieren Revue auf vier prickelnden LP-Neu-Ausgaben innerhalb der renommierten “Originale“-Serie.

1970 erschien das Albumdebüt “Halt die Liebe fest“ der gebürtig ungarischen Sängerin Edina Pop. Ein Highlight darauf ist ihre deutsche Coverversion "Komm, komm zu mir" des britischen Grand Prix-Hits “Knock, Knock, Who's There“ (1970 Platz 2 für England). Zum Ende der 1970er wurde Edina noch einmal bekannt in Ralph Siegels Pop-Gruppe Dschinghis Khan, die ihre Wurzeln ebenfalls beim Eurovision Song Contest hatten. Im Vorfeld des ESC-Finales am 26. Mai 2012 in Baku würdigt die “Originale“-Serie also Edina Pop mit ihrem Schlageralbum von 1970. Neben "Komm, komm zu mir" ist dort ihr früher Hit “Tomatenrote Lippen“ vertreten. Die Neuausgabe punktet mit 3 Bonustracks.

1971 schaffte Chris Roberts mit seinem titellosen zweiten Album den Durchbruch, angekurbelt von seiner Rolle im Film “Unsere Pauker geh´n in die Luft“ mit Wencke Myhre. Mit “Ich bin verliebt in die Liebe“ vom Album gelang Roberts erstmals der Sprung in die Top-3 der deutschen Singlecharts. Davon abgesehen fördert die “Originale“-Neuauflage von “Chris Roberts“ rares Material zutage. Diverse Titel des Sonnyboys feiern hier ihr Debüt auf CD, darunter auch englischsprachige Aufnahmen. Bonustrack ist dann wieder ein Roberts´scher Riesenhit: "Hab' ich dir heute schon gesagt, dass ich dich liebe".

1972 brachte sich die deutsch-britische Sängerin Ireen Sheer mit ihrem Albumdebüt “Keine liebt dich so wie ich“ auf die Landkarte des deutschen Schlagers. Das war vor Sheers größtem Hit “Goodbye Mama“ und vor ihren Beiträgen für Luxemburg und Deutschland beim ESC (1974 und 1978). Aufgrund des großen Erfolges wurde "Goodbye Mama" in einer späteren Auflage von “Keine liebt dich so wie ich“ mit auf das Album genommen, das mit einem überarbeiteten Cover erschien. Da in der “Originale“-Serie nur "Originale" veröffentlicht werden, hat man sich hier an die Erstausgabe von “Keine liebt dich so wie ich“ mit der ursprünglichen Titelliste gehalten. "Goodbye Mama" ist plus zwei weiteren Titeln aber als Bonustrack mit dabei.

Freddy Quinn hatte sich 1973 endgültig in Hamburgs damals noch berühmt-berüchtigtem Stadtteil St. Pauli etabliert, wurde jedoch auf seiner LP: “Überall ist es schön“ zum idealen Reisebegleiter, ob nun nach Hawaii, Moskau, Athen, San Francisco, Kopenhagen oder Rom. Quinn ist mit “Überall ist es schön“ erstmalig in der “Originale“-Serie vertreten. Aus seiner voluminösen Diskografie haben sich die Fans genau dieses Album gewünscht. Denn bis auf einen Titel erscheinen sämtliche Songs von “Überall ist es schön“ hiermit erstmals auf CD! Abgerundet wurde das Tracklisting mit zwei Singles (jeweils A- und B-Seite) aus der Zeit der Album-Veröffentlichung, darunter "Hamburg" und die Quinn-Komposition "Eine offene Tür".


KOMMENTARE

Kommentar speichern