Backstage
Paco de Lucia, Paco de Lucia BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

News

03.02.2010

Der Mann, der John McLaughlin und Al DiMeola das Fürchten lehrte

Paco de Lucia, Der Mann, der John McLaughlin und Al DiMeola das Fürchten lehrte © Universal Music Group

Vielen gilt er als der größte Flamenco-Virtuose aller Zeiten und nicht wenigen auch als weltbester Gitarrist überhaupt: Seit den 60er Jahren verblüfft der aus dem südspanischen Algeciras stammende Paco de Lucía die Welt mit seinem schier atemberaubenden Gitarrenspiel. Selbst flinkfingrigen Kollegen wie John McLaughlin und Al DiMeola trieb er bei gemeinsamen Sessions die Schweißperlen auf die Stirn. Doch in den letzten Jahren ist der mittlerweile 62jährige deutlich kürzer getreten.

Sein letztes, mit einem Latin Grammy ausgezeichnetes Album "Cositas Buenas" erschien 2004, im selben Jahr, als er in seiner Heimat auch den Prinz-von-Asturien-Preis erhielt. Drei Jahre später verlieh man dem Ausnahmemusiker an der Universität von Cádiz die Ehrendoktorwürde. Dass er sich auf dieser nun doch noch nicht ausruhen möchte, wird Paco de Lucía im Februar und März bei zwei exklusiven Konzerten in Deutschland beweisen: Am 18. Februar ist er zunächst im Berliner Tempodrom zu Gast und am 17. März noch einmal in der Münchner Philharmonie im Gasteig. Für das Konzert in Berlin verlost JazzEcho zwei Eintrittskarten unter all denen, die uns mitteilen können, unter welchem Namen Paco de Lucía am 21. Dezember 1947 in Algeciras zur Welt kam. Hier geht es zum Gewinnspiel.


KOMMENTARE

Kommentar speichern