Backstage
Paolo Conte BACKSTAGE EXCLUSIV

Facebook

News

10.11.2011

Die italienische Art zu swingen - Paolo Conte

Die Compilation “Gong-Oh - The Best Of Paolo Conte” versammelt nicht nur 18 der großartigsten Aufnahmen des italienischen Songwriters, sondern auch ein brandneues Stück.

Paolo Conte, Die italienische Art zu swingen - Paolo Conte © Cesare Cicardini

Nächstes Jahr feiert Paolo Conte nicht nur seinen 75. Geburtstag (am 6. Januar), sondern auch sein 50-jähriges Jubiläum als Aufnahmekünstler. Denn dann sind genau fünf Dekaden verstrichen, seit er mit seinem Quartett unter dem leicht amerikanisierten Namen Paul Conte seine erste Jazz-EP “The Italian Way To Swing” für RCA aufnahm.

Bis zu seinem ersten richtigen Album unter seinem eigentlichen Namen vergingen freilich noch einmal zwölf Jahre. Und der überwältigende nationale und internationale Erfolg stellte sich für Paolo Conte erst ab 1979 ein, nach Veröffentlichung des Albums “Un Gelato Al Limon”.

In den folgenden Jahrzehnten eroberte der knarzig singende und Kazoo spielende Pianist mit seiner “italienischen Art zu swingen” Fans in der ganzen Welt. Und darum ist es jetzt angesichts der beiden bevorstehenden Jubiläen höchste Zeit, diese schillernde Karriere in einer “Best Of”-Compilation noch einmal Revue passieren zu lassen.

Auf der CD “Gong-Oh - The Best Of Paolo Conte” wird dies getan: versammelt sind hier 18 seiner großartigsten Songs, darunter neben dem Titelstück u.a. “Mister Jive”, “Alle prese con una verde milonga”, “Happy Feet” und “Via con me” (in einer Version, die eigens für den aktuellen TV-Werbespot des neuen Valentino-Parfüms eingespielt wurde). Doch gleich zum Auftakt der CD gibt es als Bonus die brandneue Nummer “La musica è pagana”. Buon compleanno, Paolo! E 100 di questi giorni!


KOMMENTARE

Kommentar speichern