Backstage
Paul McCartney, Paul McCartney BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Facebook

News

12.02.2013

Paul McCartney gewinnt Grammy für “Kisses on the Bottom“

Paul McCartney, Paul McCartney gewinnt Grammy für Kisses on the Bottom

Retro regierte auf der diesjährigen Grammy-Verleihung. Justin Timberlakes Live-Auftritt wurde in Sepia-Tönen übertragen, und plötzlich gewann die traditionell nicht ganz so brisante Kategorie BEST TRADITIONAL POP ALBUM an Aufmerksamkeit.

Sir Paul McCartney hat den Grammy 2013 dieser Kategorie für sein aktuelles Studioalbum “Kisses on the Bottom“ gewonnen. Damit hat sich der Rock-Adlige McCartney gegen den Chartstürmer Michael Bublé durchgesetzt, dessen Nr-1-Album “Christmas“ nominiert war. Acht Wochen nach Weihnachten konnte sich die Jury nicht mehr dafür erwärmen, gleiches gilt für Carole Kings aktuelles Weihnachtsalbum “A Christmas Carole“, das nominiert war.

Es ist der 15. oder 16. Grammy für den Ex-Beatle, man hat bei McCartneys Preisen langsam den Überblick verloren. Da kann der 70jährige auch getrost darüber hinwegsehen, dass die aktuelle Luxus-Neuausgabe seines “RAM“-Albums mit Wings in der Grammy-Kategorie BEST BOXED OR SPECIAL LIMITED EDITION Boxset gegen die “Woody Guthrie“-Werkschau “Woody at 100“ verloren hat. Die Folk-Ikone Guthrie zeigte auch der umjubelten Super-Deluxe-Edition vom “Some Girls“-Album der Rolling Stones die Rücklichter. Ein Sieg für “RAM“ hätte aber auch den Rahmen gesprengt: Denn parallel zum Grammy für “Kisses on the Bottom“ wurde jetzt Paul McCartneys “Band on the Run“-Album mit Wings in die Grammy Hall of Fame aufgenommen.

Vergeblich suchte man gestern auf dem Grammy-Podium den Altmeister Tony Bennett, der dort allein in der Traditional-Pop-Kategorie schon 11 Mal abgeräumt hat: 2012 spektakulär mit seinem “Duets II“-Album, mit Bennets Duett “Body and Soul“ mit Amy Winehouse (ihre letzte Studio-Aufnahme). Die Songs von Paul McCartneys “Kisses on the Bottom“-Album – jazzige Standards des “American Songbooks“, geschrieben für Broadway-Shows und Filme – man kennt sie vor allem in den Versionen Bennetts. Perfekt remastert versammelt die neue Compilation “As Time Goes By: Great American Songbook Classics“ 12 faszinierende Takes von Tony Bennett aus diesem Repertoire. Ob Bennett damit bei den Grammys 2014 gewinnt?


KOMMENTARE

Kommentar speichern