Backstage
Paul van Dyk, Paul van Dyk BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Aktuelle Single

Facebook

News

07.03.2012

Paul van Dyk

Für die zweite Single seines in Kürze erscheinenden sechsten Studioalbums "Evolution" hat sich DJ und Produzent Paul van Dyk mit dem Owl City Frontman Adam Young zusammen getan. Gemeinsam haben sie eine leuchtende, unglaublich eingängige und grenzenlos optimistische "Ewigkeit" geschaffen.

Durch den beachtlichen Support von Top DJs, schaffte es "Verano", die vorab Club-Single des neuen Albums, am Tag der Veröffentlichung in die Top 10 der Beatport Charts. Der Song hat sowohl Fans auch als Musikpresse überzeugt ("vollständig unaufhaltsam", schreibt Mixmag, während DJ Mag zum Ausdruck bringt, dass "Verano" nicht nur auf die Sommerzeit anspielt, sondern sie lauthals verkündet.") und somit die "Evolution" in Gang gesetzt.

Mit fast fließendem Übergang stellt Paul van Dyk nun seine zweite Single vor. "Eternity" betont den Stil des Albums, schlägt aber eindeutig andere Töne an als "Verano". Einen entscheidenden Teil trägt dazu Owl Citys Frontmann Adam Young an. Von Beginn an hatte elektronische Musik großen Einfluss auf ihn und seine Musik.

Als Young sich zu einer Kollaboration mit van Dyk entschlossen hatte, waren die Weichen für eine Zusammenarbeit bereits gestellt – denn Paul bewunderte den jungen Musiker aus Minnesota bereits seit seinen MySpace-Zeiten und war außerdem großer Fan seines weltweiten Hits "Fireflies".

Die Zusammenarbeit kam schnell zustande und während Adam sich um die Singer / Songwriting Aspekte kümmerte, nahm sich Paul der Produktionskomponente an. Das Ergebnis ist "Eternity" – eine Verschmelzung verschiedener Elemente zu einem unglaublich eingängigen, unverzeihlich heiteren, grenzenlos aufbauenden Trance-Hit.

Mit seinen Original- und Alternative-Mixen ist dieser Track ein Geschenk an die Radios sowie ein zukünftiger Hit. Paul van Dyks Club-Mix untermalt den Pianoklang und den Gesang mit einer klassisch geschnittenen, antreibenden "van Dyk Bass-Line".


KOMMENTARE

Kommentar speichern