Backstage
Paul Weller, Paul Weller BACKSTAGE EXCLUSIV

News

05.06.2014

Paul Weller spricht über sein Best-Of-Album "More Modern Classics": Seht hier die ersten drei Videos

Paul Weller, Paul Weller spricht über sein Best-Of-Album More Modern Classics: Seht hier die ersten drei Videos

Man muss den britischen Musiker Paul Weller kaum vorstellen: Wenn man bedenkt was er seit nunmehr 40 Jahren für die Popmusik getan hat, so zählt er schon längst zu den Legenden. Bereits Ende der neunziger Jahre versammelte Weller seine bis dato größten Hits auf dem Album "Modern Classics". 2014 stellt der Modfather sein neuestes Best Of-Album vor: "More Modern Classics" vereint 20 Hits der vergangenen 15 Jahre aus Wellers Karriere. On top gibt es den neuen Song "Brand New Toy". In vier Clips spricht Weller nun über ausgewählte Songs des Albums. Wenn ihr also wissen wollt, wie die Tracks des Albums entstanden sind, wem sie gewidmet sind und mit wem Weller hierfür zusammengearbeitet hat, dann solltet ihr euch die ersten drei Clips nicht entgehen lassen.

Post-Punk mit politischem Einschlag: Auf "More Modern Classics" steht Weller zu seinen Wurzeln

Obgleich die meisten Tracks binnen der vergangenen 15 Jahre entstanden sind, zeigt Weller wo seine Wurzeln liegen: Post-Punk-Tracks mit politischem Einschlag und kritischen Texten sind auf dem Album ebenso vertreten wie jüngere Werke. "From The Floorboards Up" ist beispielsweise ein klassischer energie-geladener Track Wellers. Er steht für die Wiederbelebung des wilden Jam-Vibes aber auch für die Liebe zum Soul. Auch "Push It Along" und "Fast Car/Slow Traffic" zählen zu den rockigeren Tracks des Albums. "Fast Car/Slow Traffic" steht aber gleichermaßen auch für die Aussöhnung mit The-Jam-Mitglied Bruce Foxton, der im Track die Drums spielte.

Weller zeigt auch seine melancholisch-sanfte Seite

Während Weller wie kein anderer für das Genre des Jam-Rocks steht, zeigt er aber auch andere Seiten auf dem Best-Of-Album. "He's The Keeper" widmete er seinem Freund Ronnie Lane von The Faces, der für Weller ein unterschätzter Songwriter und gleichermaßen auch Held war. "Sweet Pea" widmete er speziell seiner Tochter Leah. Auf dem Album finden sich aber auch Love-Songs, wie Weller zugibt: "Come On/Let's Go" und "All I Wanna Do (Is Be With You)" stehen gleichermaßen für Wellers nachdenklich und emotionale Seite. "More Modern Classics" ist ein Werk voller zeitloser und unverwechselbarer Kompositionen und lässt gespannt auf den vierten Teil der Song-Besprechung blicken.

>>> Sehr hier den ersten Teil von Paul Wellers Song-Besprechung zum Album "More Modern Classics"

>>> Sehr hier den zweiten Teil von Paul Wellers Song-Besprechung zum Album "More Modern Classics"

>>> Sehr hier den dritten Teil von Paul Wellers Song-Besprechung zum Album "More Modern Classics"

>>> Paul Wellers Album "More Modern Classics" bei Amazon oder bei iTunes runterladen

>>> Paul Wellers Album "More Modern Classics" als Deluxe Edition bei Amazon oder bei iTunes runterladen


KOMMENTARE

Kommentar speichern