Backstage
Phillip Phillips, Phillip Phillips BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelle Single

Facebook

Biografie

23.01.2013

Biografie

Phillip Phillips ist einer der erfolgreichsten US Newcomer des letzten Jahres und steht endlich auch in Deutschland mit seinem Debütalbum in den Startlöchern: "The World From The Side Of The Moon" erscheint hierzulande im Frühjahr 2013 bei 19 Entertainment/Interscope Records. Das Album des 22-Jährigen, auf dem auch sein US-Megahit "Home" vertreten ist, stieg in den Staaten bereits Ende letzten Jahres auf Platz #4 in die US-Albumcharts ein.

Aufgenommen in den Quad Studios in New York City, hat Phillip Phillips einen Großteil der Songs seines Debüts im Alleingang oder als Co-Autor geschrieben; produziert wurde "The World From This Side Of The Moon" von Gregg Wattenberg (Train, O.A.R.). Weitere Unterstützung bekam der in Leesburg im US-Bundesstaat Georgia aufgewachsene Sänger und Songwriter während der Aufnahmen auch von seinem Schwager, dem Gitarristen Ben Neil.

Pünktlich an jenem großen Tag, an dem Phillip Phillips im Finale der elften Staffel von American Idol als Gewinner gefeiert wurde, veröffentlichte der in vielerlei Hinsicht untypische Sieger mit "Home" seine erste offizielle Single – zugleich die erfolgreichste Debütsingle eines Idol-Gewinners überhaupt! Der Grund liegt in diesem Fall auf der Hand: Phillip Phillips singt anders, klingt anders, gibt sich anders und ist schlichtweg ganz anders als seine Vorgänger, die ebenfalls erfolgreich waren bei der großen Casting-Show. Seine markante, kräftig-kratzige Stimme und sein unvergleichliches Gitarrenspiel bescherten dem inzwischen 22-Jährigen Phillip Phillips mit 278.000 Downloads seiner Debütsingle in der ersten Woche den höchsten Neueinstieg in den Billboard-Digital-Songs-Charts.

Nachdem ihm seine Debütsingle in den Staaten bereits zwei Platinauszeichnungen sicherte und auf Platz 6 der US Charts schoss, fungierte "Home" außerdem auch als Eröffnungssoundtrack für die US-Turnerinnen bei deren Olympia-Auftritt in London.

Zur Musik kam Phillip mit 14, als der Freund – heute Ehemann – seiner älteren Schwester, ein gewisser Benjamin Neil, ihm eine erste Einführung ins Gitarrenspiel gab. Nachdem er sich daraufhin im Alleingang intensiver mit dem Instrument vertraut gemacht hatte („Meistens hab ich einfach die Karaoke-Maschine angeworfen und die ganzen Songs mitgespielt.“), beherrschte er schon recht bald diverse Classic-Rock-Meilensteine wie Deep Purples „Smoke On The Water“ oder Ozzy Osbournes „Crazy Train“. Ein paar Jahre später gründete er dann eine Band mit seiner Schwester und dem besagten Schwager, wobei er nun auch den Gesangspart übernahm. Nach seinem High-School-Abschluss begann Phillip ein Studium in Industrieller Anlagentechnik am Albany Technical College in Georgia und versuchte nebenher möglichst viel Musik mit seinem Schwager zu machen. Und da seine Familie und Freunde ihn tatkräftig unterstützten, konnte er schließlich sogar den Job im Pfandleihaus der Eltern temporär aufgeben und sich stattdessen bei American Idol bewerben. Im Sommer 2011 ging er zum ersten Vorsingen; und schon wenig später konnte man ihn auf der Bühne dabei bewundern, wie er Tracks von Creedence Clearwater Revival, Otis Redding oder Wilson Pickett zum Besten gab...