Backstage
Pietro Lombardi BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Aktuelle Single

Facebook

Produktdetail
Pietro Lombardi, Jackpot, 00602527734934

Jackpot

Format:
CD
Label:
Polydor
VÖ:
27.05.2011
Bestellnr.:
00602527734934
Produktinformation:

Pietro Lombardi - Deutschlands frisch gekürter und verdienter Superstar - veröffentlicht sein Debütalbum. Selbstbewusst und ein wenig augenzwinkernd nennt er es „Jackpot“ und behält damit Recht.

Rückblick: 7. Mai 2011 Deutschland sucht seit drei Monaten einen neuen Superstar und soll ihn an diesem aufregenden Abend endlich finden. Es wird der sympathische 18-jährige Pietro Lombardi, der sich gegen seine Freundin Sarah Engels im spannendsten Finale aller Zeiten ganz knapp durchsetzen kann. Seit Beginn der Staffel begeistert der gutaussehende Pietro die DSDS-Fangemeinde mit seiner natürlichen und gleichzeitig eigenen Art. „Die Leute mögen mich, weil ich mich nicht verändert habe. Ich bin von Anfang an so geblieben, wie ich bin“, erklärt sich Pietro seinen Erfolg selbst. Neben diesem nahbaren und dadurch liebenswürdigen Charakter, den Pietro verkörpert, ist es sein beeindruckendes künstlerisches und musikalisches Spektrum, das ihn auf den DSDS-Thron bringt. Doch bis da nach ganz oben war es ein langer und harter Weg. So musste er erst volljährig werden, um sich endlich den Traum von der Teilnahme bei DSDS selbst erfüllen zu können. Gleich bei seinem ersten Auftritt konnte er Chef-Juror Dieter Bohlen überzeugen. „Der hat echt Talent,“ stellte dieser lapidar und präzise fest. Im Laufe der Staffel entwickelte sich ein ganz besonderes – nahezu väterliches – Verhältnis zwischen Dieter und Pietro. So begeistert Dieter Bohlen von Pietros Gabe zu singen, tanzen und unterhalten war, so enttäuscht war er auch, als Pietro im Recall auf den Malediven die Songtexte vergaß. „Das war der schlimmste Moment der ganzen Zeit bei DSDS für mich. Erst wollte ich sogar das Handtuch werfen, doch dann schwor ich mir: Das soll nicht noch mal vorkommen.“ Pietro entdeckte sein Kämpferherz. „Ich habe an mir gearbeitet und gekämpft wie ich es noch nie zuvor getan hatte. Als nach viel Übung beim nächsten Mal die Texte saßen, wurde mir klar - mit Fleiß, Anstrengung und Ehrgeiz kann ich weit kommen.“ Pietro behielt Recht und wurde zu Deutschlands Superstar 2011 gewählt.

Zum Glück hatte Pietro das harte Arbeiten und für etwas Kämpfen während DSDS gelernt. Denn die Zeit direkt nach dem Finale sollte nicht minder arbeitsintensiv werden. Pietro wurde zum gefragten Mann für die Medien und die Fans. Dabei verlor er die wichtigste Aufgabe, sein Debütalbum aufzunehmen, nicht aus den Augen. Zusammen mit Dieter Bohlen zog er sich ins Studio zurück, arbeitete an den Songs, nahm sie auf, um sie uns nun endlich auf „Jackpot“ präsentieren zu können.

„Jackpot“ ist gleichermaßen eine Reise durch Pietro Lombardis große künstlerische Vielfalt und durch die Musikgeschichte. Dass Pietro schon jetzt Teil dieser ist, verdankt er dem großen Erfolg des Openers „Call My Name“. Die aktuelle Single eroberte ohne Umwege die Spitze der Singlecharts und heimste zudem Platin für mittlerweile mehr als 350 000 verkaufte Einheiten ein.

Es sind die großartigen Songs von Dieter Bohlen, die dem Album das Fundament verleihen und abwechslungsreicher nicht sein könnten. Die gefühlvolle Ballade „I Need You“ ist Liebeserklärung an und Duett mit Sarah Engels zugleich. Dass die beiden sich nicht nur privat optimal ergänzen, kann man hier hören. Während Pietro die Strophen singt, übernimmt Sarah den Refrain – und beide tun das mit so viel Gefühl und Leidenschaft, dass der Hörer glaubt, Teil dieser intimen Beziehung zu sein.

„Holiday“ hingegen geht sofort nach vorne und in die Beine. Der vom schnellen Beat getriebene Song ist heißer Kandidat auf den Club- und Sommerhit 2011 und spätestens bei den Zeilen „Holiday / We Are Dancing The Night Away“ wird sich jeder auf der Tanzfläche wiederfinden.

„What About Us“ und „Crazy Like Me“ sind Pop-Perlen, wie wir sie von Dieter Bohlen kennen. Zeit- und schnörkellos gehen sie sofort ins Ohr, entwickeln sich zu Hymnen und verbreiten dabei eine Menge Spaß.

Wie weit Pietro künstlerisch in seinen jungen Jahren schon ist, zeigt er bei den Songs, die er sich er sich für die Motto-Shows ausgesucht hat und die nun in imponierenden Studioversionen auf „Jackpot“ zu finden sind.  

„Que sera sera“, 1956 von Ray Evans und Jay Livingston geschrieben, kommt im Gewand des 21. Jahrhunderts daher. Ein Elektro-Beat treibt an und lädt zum Mitschunkeln und Feiern ein.

Auch den Vergleich mit dem Jazzmusiker und Stimmwunder Bobby McFerrin muss Pietro nicht scheuen. Souverän und stillsicher leuchtet seine Version der Ode an das Leben „Don’t Worry, Be Happy“.

Die Balladen „Can You Feel The Love Tonight“ von Elton John, „Mad World“ von Tears For Fears und „Wenn Das Liebe Ist“ von Glashaus meistert Pietro mit Bravour. Minimalistisch instrumentiert leben Pietros Interpretationen dieser Songs ganz von seiner brillanten Stimme und runden das Album ab.  

„Jackpot“ ist das faszinierende Debüt eines neuen Pop- und Superstars. Pietro singt und präsentiert die zwölf Songs mit einer Coolness, als wäre er schon viele Jahre dabei. Das Album lebt dabei von großen Songs, seiner Abwechslung und ganz besonders von Pietros unverkennbarer und unnachahmlicher Art – dem Pietro-Style.

Und so ist der Name Programm und „Jackpot“ einfach ein Hauptgewinn für jeden, der sich für gute Pop-Musik begeistern kann.

KOMMENTARE

Kommentar speichern