Backstage
Plácido Domingo BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Facebook

News

05.03.2009

Kurz gemeldet

Plácido Domingo, Kurz gemeldet

Nun hat Salzburg eh schon eine Menge musikalischer Höhepunkte fest im Jahresablauf eingeplant. Vom kommenden Wochenende an wird es jedoch noch einen weiteren geben. Denn dann startet das Festival „Salzburg Biennale - Neue Töne 2009" und bringt über vier Wochenenden hinweg musikalische Welten zusammen. Der erste Zyklus widmet sich der Verknüpfung von Flamenco und Neuer Musik, gefolgt von Minimal Music und Gamelan, Japan und westlicher Avantgarde, europäischer Moderne und arabischer Tradition. Ein deutlich neuer, spannender Akzent in der österreichischen Musikstadt. Unter www.salzburgbiennale.at finden Sie weitere Informationen.

+++ Am Montag Abend wunderten sich einige Menschen in Hamburg. Denn die Hamburger Philharmoniker und ihre Generalmusikdirektorin Simone Young luden zu einem Klassik-Event der ungewöhnlichen Art. Young dirigierte auf dem Turm der Michaeliskirche die zweite Sinfonie von Brahms und rund 100 Musiker führten Instrumentalparts an 50 verschiedenen Orten vom Rathaus bis zum Elbtunnel aus. Ihre Cheffin sahen sie live per Fernseher über den lokalen Sender Hamburg 1. Das Ganze wurde von Tausenden Passanten bestaunt und diente nicht zuletzt dazu, den Menschen anspruchsvolle Musik an Orten ihres Alltags nahe zu bringen (Infos unter  www.philharmoniker-event.de)

+++ Der spanische Startenor und Opernchef Plácido Domingo ist zur Zeit wieder in aller Munde. Vor wenigen Tagen erst wurde ihm der neue „Nobelpreis für Musik", der Birgit Nilsson-Preis, zugesprochen und derzeit weilt er für zwei Wagner-Gastspiele an der Staatsoper Unter dem Linden in Berlin. Eine gute Gelegenheit für die Stadt, etwas nachzuholen, was schon lange anstand. Denn Plácido Domingo ist heute eingeladen, sich im Roten Rathaus in das Gästebuch der Stadt Berlin einzutragen. Ehre, wem Ehre gebührt!

 


KOMMENTARE

Kommentar speichern