Aktuelles Album

Facebook

News

30.09.2016

Tausend Töne - Dieter Falks und Michael Kunzes "Pop-Oratorium Luther" erweckt 500 Jahre Geschichte mit Musik zum Leben

Vor 500 Jahren hat Martin Luther die Kirche reformiert. Jetzt erscheint ein außergewöhnliches Album bei Panorama & Universal Music, das Dieter Falks "Projekt der tausend Stimmen" greifbar macht.

Pop-Oratorium Luther, Tausend Töne - Dieter Falks und Michael Kunzes Pop-Oratorium Luther erweckt 500 Jahre Geschichte mit Musik zum Leben

Der Musikproduzent Dieter Falk und der Musicalautor Michael Kunze haben mit ihrem "Pop-Oratorium Luther" einen einzigartigen Weg gefunden, Martin Luthers Geschichte und seinen spannenden Kampf gegen Obrigkeit und Kirche mit ihren Kompositionen ins Hier und Jetzt zu transferieren.

Zeitlose Themen

Die beiden musikalischen Tausendsassas haben die Gabe, jeden noch so komplexen historischen Stoff in ein mitreißendes und modernes Musik-Abenteuer zu verwandeln. Die Erklärung, wie im 16. Jahrhundert ein Ablassbrief funktioniert hat, wird unter ihren Händen im Handumdrehen zu einer poppigen Nummer mit Ohrwurmpotenzial, in Rückblenden und Ausblicken wird das historische Geschehen groovig in einen Kontext eingebettet. Titel wie "Hab Mut!" oder "Selber denken!" tragen zeitlose Botschaften in sich, die jeden Menschen betreffen und pendeln ohne jegliche Berührungsängste zwischen Vergangenheit und Gegenwart, zwischen Historie und Popkultur, zwischen traditioneller Kirche und großem Entertainment. Der Song "Wir sind Gottes Kinder" hat in Dieter Falks Augen sogar einen universellen Anspruch, der weit über den Kirchenrand hinaus geht und für alle Weltreligionen gelten sollte: "Es geht um den Kampf zwischen den verschiedenen Religionen und Kulturen untereinander. Statt uns gegenseitig zu bekämpfen, müssen wir endlich erkennen, dass wir im Grunde alle gleich sind."

Kirchengeschichte 2.0

Sollte man sich anfangs vielleicht sogar fragen, "Wer ist Martin Luther?", so ist man nach wenigen Takten des Pop-Oratoriums im Bilde, denn das Werk beantwortet eingangs zuerst einmal diese zentrale Frage und baut damit Berührungsängste auch bei denjenigen ab, die mit kirchlichen Themen vielleicht bisher nicht soviel zu tun hatten. In der Musik lernt man Martin Luther als ganz menschliche Persönlichkeit kennen, mal "im Originalton" durch seine eigenen überlieferten Gedanken und Aussagen, mal durch Arien und Chöre, die das transportieren, was über ihn erzählt wurde.

Faszinierende Mischung

Das Pop-Oratorium vereint packende Pop-, Rock-, Jazz- und Gospel-Elemente  und kreiert mit diesem außergewöhnlichen Musikmix aus selbst komponierten Songs ausgesuchten Original-Chorälen von Martin Luther eine emotional übersprudelnde Atmosphäre, die einen sofort in den Bann zieht. Bei der Erstaufführung in Dortmund am Reformationstag 2015 waren insgesamt 13 Solisten, ein 120-köpfiger Chor, das Babelsberger Filmorchester, eine Rockband und eine Bigband auf der Bühne, um gemeinsam mit Dieter Falk und seinen beiden Söhnen das Pop-Oratorium zu präsentieren. Neben dem Album mit einer hochwertigen Studioaufnahme des Musikabenteuers, erscheinen nun auch eine DVD und eine BluRay, die die Live-Atmosphäre der Uraufführung versprühen.

Anlässlich des 500. Jubiläums der Reformation im Jahr 2017 sind viele weitere Aufführungen des Pop-Oratoriums geplant, in denen über 2000 SängerInnen und Sänger aus Kirchen-, Pop-, Gospel-, Schul- und Jugendchören gemeinsam auf der Bühne stehen werden. Und wer das Album bereits zuhause hat, wird dann auch aus dem Publikum lautstark mitsingen können.

"Auditiv" haben mit ihrem Remix für den Song "Die Wahrheit", den Spinnup Contest - Pop-Oratorium LUTHER! von Universal Music mit Musikproduzenten und Komponisten Dieter Falk gewonnen.

>>> Weitere Infos, Hörproben und Tourdaten zum Pop-Oratorium Luther


KOMMENTARE

Kommentar speichern