Backstage
Queen, QUEEN BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Facebook

News

16.12.2011

Hochbegabte Beginner in der offiziellen Queen-Coverband

Sechs unbekannte Musiker werden 2012 mit dem Repertoire von Queen in großen Hallen auftreten, auf USA-Tour gehen, womöglich sogar auf Welttournee. Vor einigen Tagen sind die Entscheidungen beim großen Casting zur Queen-Extravaganza-Tour 2012 gefallen.

700 Bewerbungen waren eingegangen. Daraus kristallisierte man 25 Finalisten heraus. In einem „schwierigen Prozess“ nach Auditions am 05. Dezember 2012 haben Queens Original-Drummer Roger Taylor und sein Team die kommende Queen-Extravaganza-Band zusammengecastet.

Mit dabei sind die Sänger Jennifer Espinoza und Marc Martel, die Gitarristen Tristan Avakian und Brian Gresh, Bassist Tyler Warren und Schlagzeuger Francois-Olivier Doyon – drei Kanadier, drei US-Amerikaner, alles Newcomer, Musiker deren Namen hierzulande niemand kennt.

Roger Taylor wird als Produzent und Musical Director bei der Queen-Extravaganza-Tour 2012 dabei sein. Den Bühnenaufbau wird der Über-Profi Mark Fisher (U2, AC/DC, Rolling Stones, Cirque de Soleil) leiten. Das Licht macht Rob Sinclair (Adele, Peter Gabriel).

Queen feiern in diesem Jahr ihr 40jähriges Bandjubiläum, und der Todestag von Freddie Mercury jährt sich 2011 zum 20. Mal. Zu diesen Anlässen war bei Taylor und Queens Gitarristen Brian May der Wunsch nach einer offiziellen Coverband entstanden, nachdem es ihnen irgendwann zuviel mit diesen ganzen Tribute-Bands geworden sei, so Taylor.

40 Jahre nach Gründung ist die Musik von Queen populärer als je zuvor. Die Band, die kürzlich den „Global Icon Award“ bei den MTV European Music Awards entgegen nehmen durfte, kann 300 Millionen verkaufte Alben verbuchen, 16 Nummer-1-Alben, 18 Nummer-1-Singles. Queens globale Fanbase ist größer als die Einwohnerzahl Deutschlands.   

Mit dem frischen Queen-Extravaganza-Line-Up gehe es alles „noch mal von vorne los“, so Taylor gegenüber dem Indie-Magazin Blabbermouth.


KOMMENTARE

Kommentar speichern