Backstage
Riccardo Chailly BACKSTAGE EXCLUSIV

Facebook

News

12.05.2015

Verdi pur! - Die DVD "Viva Verdi - The La Scala Concert"

Keine Arien und keine Rezitative, keine großen Chöre, kein Bühnenbild und keine Choreographie. Eine DVD nur mit Instrumentalmusik aus Giuseppe Verdis Opern. Macht das Sinn? Oh ja! "Viva Verdi - The La Scala Concert" ist Genuss pur!

Riccardo Chailly, Verdi pur! - Die DVD Viva Verdi - The La Scala Concert © Silvia Lelli/Decca

Auch ohne das ganze spektakuläre Drumherum der großen Oper, das Verdis Kompositionen zugegebener Maßen fabelhaft steht, entfalten die Klänge des italienischen Komponisten unter den Händen von Riccardo Chailly und mit dem vollen Einsatz der 1982 von Claudio Abbado gegründeten Filarmonica della Scala auf der DVD einen unwiderstehlichen Zauber. Wenn kein Kostüm, keine Geste und keine Stimme von der Musik ablenkt, dann hört man plötzlich jede kleine Achtelnote in den ersten Geigen, nimmt jedes zarte Ritardando ganz andächtig wahr und genießt jeden Ton noch einmal mit einer ganz anderen Intensität.

Riccardo Chailly liebt Verdis Instrumentalmusik, soviel ist sicher. Ein Zwischenspiel ist für den italienischen Dirigenten mehr als ein instrumentales Bindeglied zwischen den großen Arien - eine Ouvertüre mehr als nur eine musikalische Vorspeise. Anknüpfend an das erfolgreiche Studioalbum Viva Verdi erscheint nun bei Decca eine DVD mit dem fulminanten Livekonzert aus der Mailänder Scala, das Riccardo Chailly am 11. Februar 2013 zum 200. Geburtstag des berühmten Komponisten präsentiert hat. So kann man das gesamte Konzert im wunderschönen und majestätischem Saal des Teatro de La Scala in Mailand in sinnlicher Liveatmosphäre zuhause noch einmal genüßlich selber miterleben.

Einer der musikalischen Höhepunkte ist Verdis Ballettmusik "Quattro stagioni" aus I vespri siciliani, in der Verdis unvergleichliche Gabe, wunderschöne Melodieführungen zu gestalten, besonders gut zum Ausdruck kommt. Statt der menschlichen Stimmen lässt Verdi einfach die Instrumente singen. Die Soloklarinette spinnt herrliche Kantilenen, die keiner Worte bedürfen, um jede Menge Gefühl zu transportieren. Harmonisch wagt Verdi mit großem Erfindungsreichtum kleine harmonische Experimente, um den vielseitigen, tänzerischen Charakter der Ballettmusik mit Leben zu füllen.

Auch die vier "Airs de ballet" aus der Oper Jérusalem sind kleine melodische Leckerbissen, die Orchestrierung ist detailreich ausgetüftelt, fragil und zugleich elegant und gespickt mit hinreißenden Melodien, vor allem in den solistischen Holzbläsern. Die Einleitung für die Oper hatte Verdi extra für eine neue Pariser Version der Oper Jérusalem komponiert. Sie überrascht vor allem durch starke dynamische Kontrasten.

Auch die Ouvertüren zur Oper I vespri siciliani, die 1855 im Rahmen der Pariser Weltausstellung uraufgeführt wurde, zu Nabucco und Giovanna d’Arco aus den 1840er Jahren, zu La forza del destino von 1862 kann man auf der DVD mit dem Mailänder Orchester und dem Mailänder Dirigenten erleben - in der Stadt, in der Verdi 1901 gestorben ist. So ist das ganze Projekt durch und durch eine runde Sache und eine Ode an den großen italienischen  Opernkomponisten Verdi, dessen Schaffen hier noch einmal von einer anderen Seite beleuchtet wird. Die Ouvertüren klingen nach sinfonischer Poesie, in ihnen schwingt die ganze Kraft der Opern mit, dennoch sind sie eigenständige musikalische kleine Mikroskosmen. So kann man an den Einleitungen zu den Opern beispielsweise auch gut die kompositorische Entwicklung Verdis ablesen, der mit seinem untrüglichen Gespür für nuancierte Dramatik und die  Kraft der musikalischen Magie für jede Oper eine ganz eigene unverwechselbare Atmosphäre geschaffen hat. Er arbeitet dafür mit langgezogenen Spannungsbögen, und Kontrasten und mit raffinierten Unterbrechungen und Verzögerungen - wie im Thema von "Va, pensiero" in der Ouvertüre zu Nabucco.

Wer Verdis Opern liebt, der wird auch diese DVD lieben, die die sinfonischen Schätze seiner großen Bühnenwerke mit viel Liebe zum Detail einmal ganz besonders schön zum Leuchten bringt.


KOMMENTARE

Kommentar speichern