Backstage
Rihanna, Rihanna BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Rihanna, ANTI, 00851365006721

ANTI

(Deluxe-Version)

Aktuelle Single

Facebook

News

22.05.2017

Showtime und Rekorde: Das sind die Gewinner der Billboard Music Awards 2017

Ein neuer Rekord-Halter: Mit 22 Nominierungen begann für Drake der Abend und mit unglaublichen 13 Awards konnte er nach Hause gehen. Am 21. Mai 2017 hieß es in Las Vegas wieder einmal "Showtime". Bei den Billboard Music Awards 2017 trafen sich die größten Musiker der Gegenwart zur Verleihung des Musik-Preises des US-Billboard-Magazins. Der kanadische Rapper Drake hätte gut und gerne auf der Bühne bleiben können, stellte der "More Life"-Artist mit seinem Auszeichnungsmarathon einen neuen Rekord auf - nie zuvor gewann ein Künstler so viele Billboard Music Awards. Darunter die Preise für den besten Künstler, das beste Rap-Album und die beste Tour. "Ich habe meine ganze Familie hier oben", bedankte sich Drizzy bei seinen Kollegen Lil Wayne und Nicki Minaj, die zwischen einer Horde weiterer Musikgrößen mit ihm die Bühne betraten.

Die goldene Trophäe in den Händen: Weitere Gewinner der Billboard Music Awards 2017

Neben Drake waren es weitere tolle Künstler, die am Abend als Nominierte kamen und ausgezeichnet wieder nach Hause gingen: Metallicas "Hardwired…To Self Destruct" wurde als bestes Rock-Album ausgezeichnet. Rapper Desiigner freut sich über den goldenen Preis für seinen Track "Panda" in den Kategorien "Best Rap-Song" und "Best Streaming-Song (Video)". Auch The Chainsmokers freuten sich über vier Trophäen, während die hochschwangere Beyoncé in der Kategorie "Top Female Artist" gewann. Insgesamt konnte sie, wie auch Twenty One Pilots fünf Awards mit nach Hause nehmen. Die Liste aller 52 Gewinner haben wir hier für euch.

Imagine Dragons - "Beliver" (live)

Showtime in Las Vegas: Die Live-Auftritte von Nicki Minaj, Lil Wayne, Lorde und vielen Weiteren

Dieser Abend war nicht nur für die Gewinner ein fulminantes Ereignis: Neben der neunminütigen Eröffnungsshow von Nicki Minaj, die ein Medley mit Lil Wayne, Jason Derulo und David Guetta zum Besten gab, waren es Musikgrößen wie Lorde, Halsey, Julia Michaels und Miley Cyrus, die live performten. Auch die legendären Sängerinnen Cher und Celine Dion sorgten für Gänsehaut-Momente. Letztere sang zum 20. Jubiläum ihres unvergesslichen Titanic-Songs "My Heart Will Go On". Wie das aussah, könnt ihr euch auf dem YouTube Account des Billboard-Magazines ansehen. Dort sind sowohl Interviews der Artists vor als auch nach ihren Performances neben den Highlights der Show im Zusammenschnitt verfügbar. 

Lorde - "Green Light" (live)  

Stille für Cornell: Dan Reynolds ehrt den verstorbenen Sänger

Auch Imagine Dragons standen auf der Bühne in Las Vegas. Die Band performte nicht nur ihren Song "Believer", sondern sorgten auch für einen stillen und andächtigen Moment an diesem Abend: Frontmann Dan Reynolds ehrte Chris Cornell, der am 18. Mai 2017 verstarb: Der Leadsänger von Soundgarden und Audioslave "ist ein wahrer Erfinder und musikalischer Architekt gewesen", würdigte er den Musiker. Ob mit ruhigen Momenten oder großen Performances: Der Musik-Preis gilt als einer der wichtigsten der USA. Die diesjährige 21. Verleihung der Billboard Music Awards spiegelt dabei ein aussagekräftiges Feedback der Fans wieder: Gemessen an der Interaktion, den Album- sowie Single-Verkäufen digitaler wie physischer Musik, werden die Gewinner ermittelt. Drake und Co. können sich also glücklich und geehrt schätzen, eine solche Fan-Base zu haben.


KOMMENTARE

Kommentar speichern