Backstage
Robbie Williams, Robbie Williams BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Aktuelle Single

Facebook

News

03.12.2013

Robbie Williams spricht ganz persönlich über sein Erfolgsalbum "Swings Both Ways"

In einem persönlichen Interview sprach Robbie Williams ganz offen über sein neues Erfolgsalbum "Swings Both Ways". Seine jüngste Platte nahm der Entertainer gemeinsam mit seinem alten Hit-Produzent und Songschreiber Guy Chambers in den traditionsträchtigen Abbey Road Studios in London auf. "Ich bin wirklich überzeugt von der Qualität des Materials, das wir für dieses Album geschrieben haben", sagte Robbie. Es seien alte Klassiker und neue Kompositionen mit einer "gewissen Persönlichkeit", die man - "egal ob 8 oder 80 Jahre" - gerne hört.

Robbie Williams spricht über die gemeinsame Arbeit mit Lily Allen, Michael Bublé und Rufus Wainwright

Für sein neues Album "Swings Both Ways" holte sich der britische Sänger eine wahre Star-Riege ins Studio: Lily Allen, Michael Bublé und Singer/Songwriter Rufus Wainwright sind nur einige von ihnen. Robbie saß mit Chambers und Wainwright in einem Hotel in West Hollywood als sie gemeinsam den Titelsong "Swings Both Ways" schrieben: "Rufus Wainwright ist einer der besten Songwriter der letzten 15 Jahre", sagt Robbie ohne einen Funken Missgunst. Mit Grammy-Preisträger Michael Bublé nahm er einen weiteren neuen Song für die Platte auf. Die gemeinsame Arbeit an "Soda Pop" sei für ihn der reine "Wahnsinn" gewesen. Neben neuen Kompositionen liefert "Swings Both Ways" auch altbekannte Klassiker wie den Song "Dream A Little Dream", den Robbie gemeinsam mit der britischen Sängerin Lily Allen produzierte.

Vor zwölf Jahren wagte Robbie Williams mit "Swing When You're Winning" den ersten Ausflug in die Swing-Welt

Nach seinem bisher erfolgreichsten Album "Swing When You're Winning" aus dem Jahr 2001 ist "Swings Both Ways" bereits Robbie Williams' zweiter Ausflug in die Welt des Swings. In den vergangenen zwölf Jahren ging der Musiker durch viele Höhen und Tiefen: Im Jahr 2006, mit dem Ende seiner großen Welttournee, habe sich der erfolgreiche Entertainer physisch wie psychisch vollkommen "kaputt gemacht". Erst die große Reunion seiner Band Take That und die überwältigen Fan-Reaktionen halfen ihm dabei, wieder auf die richtige Bahn zukommen. Es folgten die Nummer-Eins-Alben "Video Killed The Radio Star", "Take The Crown", das Take That Album "Progress" und die Geburt seiner kleinen Tochter Teddy, der er seine aktuelle Single "Go Gentle" widmete.

Auch Robbies Fans lieben den Swing: "Swings Both Ways" stürmt europaweit die Charts

Es sei die Stimme von Jazz-Pianist Nat King Cole gewesen, die in Robbie einst die Liebe zum Swing entfachte. Schon bei seinem ersten Album dieses Genres wusste Robbie, dass er und sein Produzenten-Team etwas ganz Besonderes erschaffen hatten: "Mein Gefühl sagte mir, dass es ein Album ist, das hinterher jeder - egal ob 8 und 80 Jahre - hören will". Und tatsächlich: "Swing When You're Winning" wurde das bisher meistverkaufte Robbie Williams Album aller Zeiten. Doch sein neustes Werk könnte dem Album diesen Titel nun streitig machen: "Swings Both Ways" stürmte in mehreren Ländern zeitgleich an die Spitze der Charts. In seiner Heimat England ist es sogar das 1000. Album, das jemals die Nummer Eins erklomm. Den Anfang machte im Jahr 1956 die amerikanische Musik-Legende Frank Sinatra mit seinem Album "Songs For Swingin' Lovers". Wenn das mal kein Zeichen ist.

>>> Jetzt das Album "Swings Both Ways" von Robbie Williams bei iTunes in der Standard oder Deluxe Version bestellen

>>> Hier das Album "Swings Both Ways" von Robbie Williams bei Amazon in der Standard oder Deluxe Version bestellen oder als MP3 downloaden

>>> Das Album "Swings Both Ways" von Robbie Williams bei Spotify anhören

>>> Viele Videos von Robbie Williams findet ihr hier


KOMMENTARE

Kommentar speichern