Newsletter

Hol Dir jetzt den offiziellen Rolando Villazón Newsletter

OK
Backstage
Rolando Villazón BACKSTAGE EXCLUSIV

Facebook

News

04.04.2013

La donna è mobile – die neue Single von Rolando Villazón

Rolando Villazón, La donna è mobile – die neue Single von Rolando Villazón © Gabo / DG

Rolando Villazón, einer der größten Tenöre unserer Tage, widmet sich in diesem Jahr voll und ganz Giuseppe Verdi. Der damals und heute überaus beliebte und erfolgreiche italienische Komponist feiert im Oktober 2013 seinen 200. Geburtstag. Er hinterließ der Nachwelt 26 Opern wie „Nabucco“, „Rigoletto“, „La Traviata“ und „Aida“, deren Melodien noch heute in aller Munde sind. Die bekannteste Arie ist sicher „La donna è mobile“ aus „Rigoletto“ (1851) – eine Oper über einen Schürzenjäger als Herrscher! Die Zensur der Habsburger machte aus Verdis eigentlicher Fassung mit einem lüsternen französischen König einen mittelalterlichen Herzog von Mantua, trotzdem blieb „Rigoletto“ ein Dorn im Auge der Herrschenden. Mit der Arie „La donna è mobile“ besingt der Herzog von Mantua die Unaufrichtigkeit der Frauen: La donna è mobile / Qual piuma al vento / Muta d'accento / E di pensier... (Das Weib ist unstet / Wie eine Feder im Wind / Es ändert seinen Ton / Und seine Meinung ...) Die Ironie des Ganzen: Der Herzog selbst ist es, der einer Frau nach der anderen nachsteigt und sich nicht festlegen kann. Die komödienhafte Melodie unterstreicht die Tollheit des Herrschers auf so eingängige Weise, dass sie bis heute zu den meistgesungenen Verdi-Arien zählt.

Fans machen Video zur neuen Single


Rolando Villazón nutzt diese Popularität, um sein Publikum mit in die Hommage an Verdi einzubeziehen: Er rief einen Verdi-Wettbewerb aus, bei dem ein jeder ein Video zu Villazóns Single einsenden konnte. Die rege Beteiligung und die überaus hochkarätigen Illustrationen und Animationen ließen Villazón nun zwei Gewinner küren: María Teresa Jiménez R. aus Venezuela und Frédéric Bayle aus Frankreich. Beide Videos sind Teil von Rolando Villazóns Vingle (Video-Single) „La donna è mobile“, die Deutsche Grammophon am 5. April 2013 auf den gängigen Downloadportalen veröffentlicht.

Malabares: Villazóns erstes Buch

Nicht nur für Musik hat der mexikanische Tenor Rolando Villazón eine Leidenschaft, sondern auch für Literatur, wie er mit seiner Debüt-Veröffentlichung „Malabares“ beweist. In seinem Roman erzählt Villazón die Geschichte von Balancín und Macolieta, die in Parallelwelten leben, und deren Leiden und Hoffnungen durch Tagebucheinträge deutlich werden. Ab dem 4. April 2013 ist der Debüt-Roman im spanischen Handel erhältlich.


KOMMENTARE

Kommentar speichern