Newsletter

Hol Dir jetzt den offiziellen Rolando Villazón Newsletter

OK
Backstage
Rolando Villazón BACKSTAGE EXCLUSIV

Facebook

News

13.07.2017

Duette zu Dritt – Rolando Villazón, Ildar Abdrazakov und Yannick Nézet-Seguin kündigen gemeinsames Album an

Auf ihrem ersten gemeinsamen Album singen Rolando Villazón und Ildar Abdrazakov Duette aus italienischen und französischen Opern. Begleitet werden Sie von Yannick Nézet-Séguin und dem Orchestre Métropolitain.

Rolando Villazón, Duette zu Dritt – Rolando Villazón, Ildar Abdrazakov und Yannick Nézet-Seguin kündigen gemeinsames Album an

Duett-Alben haben eine lange Tradition: so sang z.B. Maria Callas gemeinsam mit Giuseppe di Stefano, Luciano Pavarotti mit Mirella Freni und Plácido Domingo tat sich mit Leontyne Price zusammen. Auch Rolando Villázon war bereits vor 10 Jahren mit einer Partnerin im Aufnahmestudio: Anna Netrebko.

Nun hat der allseits beliebte Star-Tenor es wieder getan. Allerdings ist sein Gegenüber diesmal kein Sopran sondern der russische Bass Ildar Abdrazakov. So widmet sich das gemeinsame Album, das am 22. September 2017 erscheint, dem raren Repertoire an Duetten für zwei Männerstimmen und ist zugleich das Debüt des russischen Sängers bei der Deutschen Grammophon.

Ildar Abdrazakow und Rolando Villazón standen 2009 erstmals zusammen in "Lucia di Lammermoor" auf einer Bühne. Für ihr gemeinsames Album haben sie nun abwechslungsreiche Stücke von Bizet, Boito, Donizetti, Gounod und Verdi ausgewählt. Darunter zu finden sind Klassiker wie "Au fond du temple" aus Bizets "Perlenfischern" sowie "Son lo spirito che nega" aus Boitos Oper "Mefistofele".

Mit Yannick Nézet-Séguin konnten Villazón und Abdrazakov einen der zurzeit gefragtesten Operndirigenten für ihre Aufnahme gewinnen. Seit 2000 ist er künstlerischer Leiter des kanadischen Orchestre Métropolitain, seit 2012 Musikdirektor des Philadelphia Orchestra und in der Spielzeit 2020/21 wird er außerdem Chefdirigent an der Metropolitan Opera in New York.

Im Herbst sind Rolando Villazón und Ildar Abdrazakov mit dem Programm ihres Albums live auf der Bühne zu erleben: in Prag (20.11.), Berlin (23.11.), Baden-Baden (26.11.), Stuttgart (29.11.), München (3.12.), Paris (9.12.) und Wien (12.12.).

 


KOMMENTARE

Kommentar speichern