Newsletter

Hol Dir jetzt den offiziellen Rolando Villazón Newsletter

OK
Backstage
Rolando Villazón BACKSTAGE EXCLUSIV

Facebook

News

25.04.2007

Gold für Anna und Rolando

Rolando Villazón, Gold für Anna und Rolando

Sie hat es wieder geschafft. Oder besser noch: sie haben es geschafft: Nachdem Anna Netrebko und Rolando Villazón mit ihrem aktuellen Deutsche Grammophon-Album "Duets" (DG 477 6456) auf Platz 3 der deutschen Longplay-Pop-Charts eingestiegen sind, damit den nunmehr höchsten Chart-Entry aller Zeiten eines Klassikalbums geschafft und die legendären 3 Tenöre mit ihrem ersten Album aus dem Jahr 1990 entthront haben, "vergoldet" das "Traumpaar der Oper" sein Duett-Album nach nur 6 Wochen: Eine Goldene Schallplatte für Anna Netrebko und Rolando Villazón für über 100.000 verkaufte CDs!

Die Verleihung der Goldenen Schallplatte an beide Künstler fand am 21. April im Anschluss an ihren Auftritt in der ARD-Show "Verstehen Sie Spaß?" in Ravensburg statt, und Gastgeber Frank Elstner liess es sich nicht nehmen, den beiden Superstars nach seiner Sendung die begehrte Auszeichnung im Mövenpick Hotel Weingarten persönlich zu überreichen.

Beide Künstler setzen ihre Erfolgsgeschichte im Frühjahr und Sommer 2007 auch live auf deutschen Bühnen, in Konzertsälen und Open Air fort. Nach drei konzertanten Vorstellungen von Puccinis "La bohème" im April im Münchner Gasteig sind Netrebko und Villazón die Protagonisten der neuen Vincent Paterson-Produktion von Massenets "Manon" (Premiere am 29. April) an der Staatsoper Berlin. Diese Aufführung wird am 29. April auf Deutschlandradio Kultur ab 19:00 Uhr live übertragen. Im Juli und August begeben sich die Beiden auf eine ausgedehnte Deutschlandtournee.

Im Fernsehen wird das "Traumpaar der Oper" demnächst am 9. Mai auf ARTE in einer Live-Übertragung der "Manon" aus Berlin zu erleben sein. Am 19. Mai wird es darüber hinaus eine öffentliche Übertragung der Aufführung in der Staatsoper auf den angrenzenden Bebel-Platz geben, organisiert von der Staatsoper Unter den Linden unter dem Motto: Staatsoper für alle.


KOMMENTARE

Kommentar speichern