Backstage
Rolf and Joachim Kühn Quartet BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

News

15.05.2012

Preisregen für Rolf und Joachim Kühn

Rolf and Joachim Kühn Quartet, Preisregen für Rolf und Joachim Kühn © Jens Herrndorff

Letztes Jahr wurden die beiden Urgesteine der deutschen Jazzszene mit dem ECHO Jazz für ihr Lebenswerk ausgezeichnet, jetzt erhalten sie für ihr aktuelles Album “Lifeline” den Preis der Deutschen Schallplattenkritik.

Wie die Jury des Preises heute bekannt gab, wurde „Lifeline“ als „herausragende Neuveröffentlichung des vergangenen Quartals“ in die Bestenliste 2/2012 aufgenommen und ist damit Gewinner des Vierteljahrespreises. Grund zur Gratulation! In der Begründung der Jury-Entscheidung schreibt Reinhard Köchl: “Sie waren die einzigen deutschen Jazzmusiker, die mit ‘Impressions Of New York’ 1967 eine Platte auf dem legendären amerikanischen Label Impulse herausbrachten. Gut 45 Jahre später beleben der Klarinettist Rolf und der Pianist Joachim Kühn den Geist jener Zeit neu und knüpfen, gemeinsam mit Bassist John Patitucci und Drummer Brian Blade, dort an, wo ihr USA-Abenteuer damals endete. Zwei eng verwobene Lebenslinien, die repräsentativ für die Entwicklung des Jazz von der klassischen Quartett-Besetzung über den Free Jazz, vom psychedelischen Art-Rock bis hin zu komplexen Kompositionslinien und Improvisationsstrukturen stehen.”

Wer die beiden Preisträger live erleben möchte, dem sei das diesjährige Elbjazz-Festival ans Herz gelegt. Am Freitag, den 25. Mai sind Rolf & Joachim Kühn als Duo zu erleben (im STAGE Kehrwieder Theater), am darauf folgenden Samstag als Quartett (auf der Blohm + Voss Hauptbühne). Allerdings nicht mit der Albumbesetzung John Patitucci und Brian Blade, sondern mit Bass-Legende Miroslav Vitous und dem "Hyperactive Kid"-Drummer Christian Lillinger.


KOMMENTARE

Kommentar speichern