Backstage
Rosanne Cash, Rosanne Cash BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

News

10.02.2015

Grammy Awards 2015: Rosanne Cash erzielt Grammy-Hattrick!

Rosanne Cash, Grammy Awards 2015: Rosanne Cash erzielt Grammy-Hattrick!

Beinahe dreißig Jahre sind verstrichen, seit Rosanne Cash ihren ersten und bislang einzigen Grammy-Erfolg feiern konnte. 1986 hatte sie die Auszeichnung für den Song "I Don't Know Why You Don't Want Me" erhalten. Nun räumte sie mit ihrem von der Kritik gefeierten Album "The River & The Thread" gleich drei Grammys in der Kategorie "Americana Music" ab: für die beste Performance und den besten Song ("A Feather's Not A Bird") sowie für das beste Album.

Grammy 2015: Dianne Reeves, Tony Bennett, Annie Lennox

Über ihren bereits fünften Grammy konnte sich Dianne Reeves freuen, deren jüngste Veröffentlichung "Beautiful Life" als bestes Jazzvokalalbum prämiert. Tony Bennett und Lady Gaga schlugen mit ihrem Duett-Album "Cheek To Cheek" Annie Lennox "Nostalgia" im Wettstreit um den Grammy für das beste traditionelle Popalbum. Das Repertoire beider Alben besteht übrigens aus Songs, die üblicherweise als Jazzstandards klassifiziert werden.

Unter den Grammy-Gewinnern befinden sich außerdem:

  • Best Improvised Jazz Solo: Chick Corea - "Fingerprints" (vom Album: "Trilogy")
  • Best Jazz Instrumental Album: Chick Corea Trio - "Trilogy"
  • Best Large Jazz Ensemble Album: Gordon Goodwin's Big Phat Band - "Life In The Bubble"
  • Best Latin Jazz Album: Arturo O'Farrill and the Afro Latin Jazz Orchestra - "The Offense Of The Drum"
  • Best Traditional R&B Performance: Robert Glasper Experiment featuring Lalah Hathaway & Malcolm Jamal Warner - "Jesus Children" (vom Album: Black Radio 2)
  • Best Bluegrass Album: The Earls Of Leicester - "The Earls Of Leicester"

KOMMENTARE

Kommentar speichern