Backstage
Rufus Wainwright BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

News

22.05.2007

"Release The Stars" im Lob

Rufus Wainwright, Release The Stars im Lob
Das neue Rufus Wainwright-Album erscheint zwar erst am 1. Juni, aber die Damen und Herren der Presse durften es schon mal hören und machen euch schon mal den Mund wässrig, auf das, was da mit "Release The Stars" auf euch zukommt. Auszüge gefällig? Bitteschön:

"Man müsste mit betonierter Homophobie und Taubheit gestraft sein, um die Kunst des Rufus Wainwright nicht als monumental würdigen zu können." (Rolling Stone 6/07 )

"Hier sind Prunk und Pathos, Dekadenz und Größenwahn, Sentiment und Sex, Intellekt und Eitelkeit zu Hause, hier spielt das Orchester ähnlich unwiderstehlich auf wie in Scott Walkers "The Girls From The Streets", hier wird schon im ersten Stück die einzig wichtige und alles entscheidende Frage gestellt: ,Do I dissapoint you in just being human?'" (spiegel.de)

"Der Sänger verkörpert nicht nur den Glücksfall eines intelligenten und gut aussehenden Amerikaners, sondern gibt auch den visionären Großromantiker, wie man ihn seit Ludwig II. kaum mehr gesehen hat." (Spex, 5/07)

"(...), die Exzentrik und seine großartige Musik sind geblieben: Piano-Pop mit einem ausgeprägten Hang zum Bombast." (Glamour, 22.05.07)

"'Release The Stars' ist vielleicht Wainwrights bishlang gelungenste Lieder-Sammlung."

"Große Oper, kleine Schnörkel, so hemmungslos vor sich hintriefend und dabei grandios durchdacht, dass es dem zur Rationalität neigenden Hörer die Schamesröte ins freudig erregte Gesicht treiben kann." (Style & The Family Tunes, 5/07)

"Bereits beim Opener (...) gießt er Orchesterklänge aus wie dicke Schokoladensoße. Und wenn die süßliche Schwelgerei schließlich (...) ihren wunderschönen Höhepunkt erreicht, ist man einfach nur noch glücklich - und satt." (Blond, 6/07)

"Er ist das größte Talent unter Amerikas jungen Songschreibern." (Die Zeit, 16.05.07)

KOMMENTARE

Kommentar speichern