Backstage
Rufus Wainwright BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

News

18.08.2007

Rufus Wainwright - Milwaukee At Last!!!

Nach dem 2007 veröffentlichten Album “Release The Stars” und der im selben Jahr erschienenen Live-CD “Rufus Does Judy At Carnegie Hall” meldet sich der kanadisch-amerikanische Sänger und Songwriter Rufus Wainwright nun mit einem neuen Live-CD/DVD-Doppelpack zurück, der bei der gefeierten “Release The Stars”-Tournee aufgezeichnet wurde: “Milwaukee At Last!!!”

Der Star, der von der Los Angeles Times als “einer der auffälligsten Pop-Performer” bezeichnet wurde, kündigte sein Doppelalbum selber mit den folgenden Worten an: “Also, Leute, es naht die verhängnisvolle Stunde, in der sich im großartigen Bundestaat Wisconsin ganz plötzlich die Erde auftut und hochhackige Schuhe, gestreifte Anzüge, Broschen, Lederhosen (das gab’s schon einmal!), Bläsersätze und natürlich flauschige weiße Bademäntel ausspeit. Fast so als explodiere ein riesiges Fabergé-Kinderüberraschungsei. Und da natürlich die meisten von uns an der Küste oder in der Nähe von Eurasien leben, müssen wir uns mit dem Kauf dieser CD und DVD zufriedengeben. Ich freue mich, bekanntgeben zu können, dass im September ‘Milwaukee At Last!!!’ in die Läden kommt. Und für die ausgewählten Massen, die den eigentlichen Auftritt nicht vor Ort erlebten, ist dies vielleicht die Gelegenheit, endlich ein anständiges Leben zu beginnen. Nur damit ihr’s wisst: all die, die dabei waren, als der Originalmitschnitt gemacht wurde, haben sich inzwischen in ägyptische Götter verwandelt und werden in Vegas angebetet. Viel Spaß! In Liebe, Euer Rufus.”

Das so skurril angepriesene Set besteht aus einer CD mit zehn Songs und einer DVD mit 23 Tracks. Bei seinem restlos ausverkauften Auftritt im Pabst Theatre in Milwaukee/Wisconsin trug der Sänger natürlich vor allem Songs seines letzten Studioalbums “Release The Stars” vor, aber auch Highlights von den vorangegangenen Alben “Want One” und “Want Two”, Stücke aus dem Repertoire seiner “Rufus Does Judy”-Show und seine Version des einhundert Jahre alten irischen Liedes “Macushla”. Gefilmt wurde das Geschehen auf und hinter der Bühne von dem legendären Dokumentarfilmer Albert Maysles (u.a. “Gimme Shelter”).

Auf seiner “Release The Stars”-Welttournee wurde Rufus Wainwright von einer siebenköpfigen Band  begleitet, die sich aus den Gitarristen Jack Petruzzelli und Gerry Leonard, Saxophonist Will Vinson, Trompeter C.J. Camerieri, Waldhornist Louis Schwadron, Bassist Jeff Hill und Schlagzeuger Matt Johnson zusammensetzte.

Erst kürzlich machte Rufus Wainwright mit seinem jüngsten Streich von sich Reden: mit seiner ersten Oper “Prima Donna”, die im Juli dieses Jahres beim Manchester International Festival uraufgeführt wurde und im Juni 2010 beim Luminato Festival in Toronto seine nordamerikanische Premiere erleben soll.


KOMMENTARE

Kommentar speichern