Backstage
Rush, Rush BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

News

08.12.2011

Rush - Boxsets

Am 09. Dezember 2011 erscheint mit der Veröffentlichung dreier separater Box-Sets das Vermächtnis des kanadischen Kult-Rocktrios Rush.

Zusammen umfassenden die „Sector 1, 2 und 3“ betitelten Boxsets ihre komplette Zeit bei Mercury Records.

Für eine optimale Klangqualität wurden alle Alben digital remastert und in hoch auflösendes 96kHz/24-Bit Audioformat übertragen.

Jede Box enthält in chronologischer Reihenfolge 5 ihrer 15 Mercury-Alben.

Sahnehäubchen der einzelnen Boxsets sind jeweils neu gemixte Studioalben (96kHz/24-Bit, 5.1 Surround Sound und Stereo) auf DVD. Jedes steckt in einer Miniversion der original Vinylhülle.

Zusätzlich befindet sich in jeder Box ein exklusives Booklet mit zahlreichen unveröffentlichten Fotos, Originaltexten und Credits.

Alle drei Sets zusammen ergeben eine Rush-Stage-Equipment-Kiste.

“Es stimmt wohl, dass Rush heute nicht mehr dieselbe Bedeutung haben wie 1976 oder auch 1996. Möglicherweise ist ihre Bedeutung noch größer.” (Rolling Stone).

Rush sind die einflussreichste Band, die man nicht kennt, zumindest außerhalb Nordamerikas und Japan. Sie haben 40 Millionen Schallplatten verkauft. Was die Anzahl ihrer Gold- und Platinalben anbelangt, stehen sie auf Augenhöhe mit den Beatles und den Rolling Stones. Neben Joni Mitchell, Leonard Cohen und Gordon Lightfoot gehören sie zur Canadian Songwriters Hall of Fame.


Sektor 1

 
„Rush“ – ihr Debüt von 1974, mit Klassikern wie ”Working Man” und “Finding My Way”, rockt aufs heftigste und erreichte die Billboard 200.
„Fly By Night“ – auf dem 1975 erschienenen „Fly By Night“ hören wir zum ersten Mal Drummer Neil Peart, der ein maßgeblicher Einfluss bei der Entwicklung zu komplexerem Songmaterial war. Auf der CD finden sich viele Publikumslieblinge wie z. B. der Titelsong, “Anthem” und die 8-minütige Komposition “By-Tor And The Snow Dog”. Letzteres zeigt schon deutlich die musikalische Weiterentwicklung der Band.
„Caress of Steel“ – wurde ebenfalls 1975 veröffentlicht und erreichte die Top 200. Mit Klassikern wie “Lakeside Park” und “Bastille Day” lässt sich auch hier die wachsende Tendenz zum Prog Rock erahnen.
„2112“ (1976) – verhalf Rush zum kommerziellen Durchbruch, schaffte es in die Top 100 der Albumcharts und ist immer noch eines ihrer beliebtesten Alben. Es verbindet erfolgreich Prog Rock mit ihren Hard Rock-Wurzeln, was für diese Zeit absolut neu war. Auf „2112“ sind einige monumentale Tracks wie der 20-minütige Titelsong “2112”, der die komplette erste Seite der original Vinylplatte belegte.
„All The World´s A Stage“ (1976) – ihr erstes Livealbum knackte die Top 50 mit Klassikern wie “2112”, “Bastille Day” und “Fly By Night/In The Mood”, welches seinerseits die Top 100 erreichte.
DVD: „Fly By Night“ – ihr legendäres sechstes Album von 1975 erscheint jetzt zum ersten Mal in hoch auflösendem 96kHz/24-Bit, 5.1 Surround Sound und Stereo.



Sektor 2

 
„A Farewell To Kings“ (1977) – das Top 40-Album von 1977 mit dem Hit “Closer To The Heart”, “Xanadu” und dem Titelsong “A Farewell To Kings”.
„Hemispheres“ (1978) – auf dem Top 50-Album „Hemispheres“ finden sich unter anderem das 20-minütige Werk “Cygnus X-1Book II - Hemispheres” und “The Trees”, ein gesellschaftskritischer Song mit sehr bildhafter Sprache.
„Permanent Waves“ (1980) – das 1980 veröffentlichte Album erreichte Platz 4 der Billboard 200 und enthält Klassiker wie “Freewill” und “The Spirit Of The Radio”.
„Moving Pictures“(1981) – gilt als eines der größten Hard Rock Alben aller Zeiten. Auf dem mit 4-fach Platin ausgezeichneten Meisterwerk befindet sich der für einen Grammy nominierte Instrumentaltrack “YYZ” und Rockradio-Hits wie “Tom Sawyer”, “Red Barchetta”, “Vital Signs” und “Limelight”.
„Exit...Stage Left“ (1981) – auf diesem 1981 veröffentlichten Livealbum sind Mitschnitte von Publikumslieblingen wie “Tom Sawyer”, “Freewill”, “YYZ”, sowie “La Villa Strangiato”, “Broon’s Bane” und weitere Albumtracks. „Exit … Stage Left“ erreichte die Top 10.
DVD: „A Farewell To Kings“ – jetzt erstmalig in hoch auflösendem 96kHz/24-Bit, 5.1 Surround Sound und Stereo.



Sektor 3

 
„Signals“ (1982) – lebt von den Synthesizern und erreichte mit dem Nummer 1-Hit “New World Man” und den Top 20-Hits “Subdivisions” und “The Analog Kid” die Top 10.
„Grace Under Pressure“ (1984) – auf diesem 1984 veröffentlichten Top 10-Album finden sich Klassiker wie “Red Sector A” und “Distant Early Warning”.
„Power Windows“ (1985) – mit den Top 10-Hits “Marathon” und “Big Money”, sowie die Top 50-Hits “Territories” und “Mystic Rhythms”.
„Hold Your Fire“ (1987) – das Top 20-Album mit Tracks wie “Force Ten” und “Time Stand Still”, die beide Platz 3 der Mainstream Rock Charts erreichten und die Top 50-Hits “Lock And Key” und “Mission”.
„A Show Of Hands“ (1988) – wo „All The World’s A Stage“ 1976 von den Hard Rock-Wurzeln von Rush gekennzeichnet war und „Exit…Stage Left“ 1982 von einer Mischung aus Synth und Prog Rock, konzentriert sich das Doppel-Livealbum „A Show Of Hands“ mit Tracks wie “Subdivisions”, “Force Ten”, “Red Sector A” und “Marathon“ auf ihre spätere, von Synths dominierte Zeit.
DVD: „Signals“ – hier in hochauflösendem 96kHz/24-Bit, 5.1 Surround Sound und Stereo.

KOMMENTARE

Kommentar speichern