Backstage
Seinabo Sey, Seinabo Sey BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Seinabo Sey, Pretend, 00602547477880

Pretend

(Vinyl)

Aktuelle Single

Facebook

News

16.04.2014

Seinabo Sey, "Younger", 2014

Manche finden ihre Stimme früh. Andere müssen lange Zeit danach suchen. Seinabo Sey fand ihre Stimme früh. Sie fand sie in der Musik, die bei ihr zu Hause zu hören war, als sie im Heimatland ihres Vaters, Gambia, und in Halmstad und Stockholm in Schweden aufwuchs. Sie fand sie auf Platten von Lauryn Hill und Destiny's Child, als sie in ihrer Jugend begann Songs zu schreiben.

Sie fand sie, als sie mit Oskar Linnros und Maskinen auf Tour ging, ebenso als sie Stor und Linda Pira traf und mit ihnen zusammenarbeitete. Und sie fand sie, als sie dem Produzenten und Songwriter Magnus Lidehäll (Mapei, Veronica Maggio, usw.) begegnete. "Younger", Seinabo Seys erste Single in Kollaboration mit Lidehäll, ist ein explosiver Popsong mit herausragendem Gesang und einer unvergleichlich raffinierten und modernen Produktion, die unter Beweis stellt, warum Schweden in Sachen Popmusik 2013 die Nase vorn hatte.

Doch der Song ist auch ein Statement. In einer Zeit, in der immer weniger Künstler die Gelegenheit nutzen, mit ihrer Musik klare Botschaften zu vermitteln, wendet sich Seinabo Sey mit großen Worten an ihre Zuhörer. Ihre Forderung? Erfüllt euch eure Träume! Packt den Stier bei den Hörnern! Nutzt den Tag und zwar jetzt, denn ihr werdet nicht jünger!

"In ‚Younger' geht es darum, sich zu trauen, man selbst zu sein", sagt Seinabo Sey."Darum das einzufordern, was einem zusteht. Sich nicht dümmer zu stellen, als man ist, um seine Träume zu verwirklichen und niemals zu vergessen, dass die, die einen unterdrücken wollen, auch nur Menschen wie du und ich sind. Viele meiner Lieblingssongs haben mein Selbstbewusstsein aufgebaut und mich gestärkt und in gewisser Weise ist es genau das, was ich auch mit meiner Musik erreichen will. Der Text von ‚Younger' richtet sich genauso an mich wie an den Hörer."

Bei der Arbeit an "Younger" schickten sich Seinabo Sey und Magnus Lidehäll abwechselnd Texte und Musik zu, bevor sie sich dann im Studio zum Aufnehmen trafen. Immer wenn Lidehäll auf Fragmente stieß, die ihm gefielen, ließ er sie für den endgültigen Mix unberührt. Der Refrain von "Younger" ist ein solches Fragment. Er hört sich in der Endversion genauso an, wie er sich angehört hat, als Seinabo ihn an ihrem Küchentisch mit dem Handy aufgenommen hat.

"Seinabo hat eine einzigartige Stimme", meint Magnus Lidehäll. "Das liegt nicht nur an ihrem Stimmumfang, sondern auch am Charakter ihrer Stimme. Man hört selten jemanden im Radio, der so singt wie sie. Sie hat nicht nur eine wirklich einzigartige Stimme, sie ist außerdem absolut glaubwürdig, wenn sie singt. Das hat man nicht oft." Ein Album soll 2014 veröffentlicht werden. Doch Seinabo Sey ist es vor allem wichtig, ihre Stimme zu bewahren.

"Ich sehe nichts als selbstverständlich an. Aber eines ist sicher: Ich werde den Rest meines Lebens singen. Mir ist egal, wie. Ich werde das immer machen, was auch passiert." Eine Stimme, die den Hörer packt und Aufmerksamkeit verlangt. Entweder man hat sie, oder man hat sie nicht. So einfach ist das.


KOMMENTARE

Kommentar speichern