Backstage
Selena Gomez, Selena Gomez BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Selena Gomez, Revival, 00602547569646

Revival

(Deluxe Edition)

Facebook

News

26.03.2010

Biografie

Selena Gomez stand schon einige Zeit im Rampenlicht, bevor sie ihr Debütalbum aufnahm. Sie spielte eine Hauptrolle in der Disney Serie „Die Zauberer vom Waverly Place“ und hatte ihre Auftritte in so manch anderen erfolgreichen Filmen und TV-Shows. Musik war jedoch schon seit ihrer Kindheit ihre größte Leidenschaft. Mittlerweile ist sie kein Kind mehr und veröffentlicht ihr Hollywood Records Debüt „Kiss & Tell.“ Das Album ist nicht weniger als die emanzipierte Proklamation einer jungen Künstlerin, die viel zu sagen hat.

Den Weg bis zum jetzigen Punkt bestritt sie nicht alleine: Produzent Ted Bruner, die Songschreiber Gina Schock, Tim James & Antonina Armato und Selenas Band, ‚The Scene’ zeigen sich mitverantwortlich für den wilden und feurigen Sound ihres Debüts. „Es ist meine erste Platte, sie musste einfach unglaublich gut werden,“ erzählt Selena. „Die Aufnahmen waren ein großer Lernprozess, ich wollte meinen eigenen Sound finden und schauen, in welche Richtung ich mich musikalisch bewege.“

Sie definierte klar und deutlich ihre musikalische Heimat. Und diese rockt einfach ohne Zweifell! Selena zündet ein Rock’n’Roll-Feuerwerk, das ihre Fans überraschen wird. Das könnte insbesondere an Songs wie „Kiss & Tell“, das mit eigenen Bataillon aus Schlagzeug-Rhythmen, kompakten Harmonien und einer an Janes’s Addiction erinnernden Lead-Gitarre erinnert, liegen. Selena ergänzt lachend: „Das ist im Prinzip mein derbster und rauster Song, aber das ist absolut positiv gemeint.“

Selena wollte ihr Album „leidenschaftlich, lustig und kraftvoll“ klingen lassen, wie sie sagt. Das schafft sie und kommt ohne Umwege zu ihrer „Guys are dogs-Attitude“. „Falling Down“ und „I Don’t Miss You At All“ sind Songs voll weiblicher Verachtung dem anderen Geschlecht gegenüber, während das Pop-Juwel „I Won’t Apologize“ (den Selena mitschrieb) klar Stellung zum Thema Selbstbestätigung bezieht. „Mädchen in meinem Alter neigen dazu, sich für andere Menschen zu verändern,“ erzählt Selena. „Egal ob es für ihren Freund ist oder ob sie versuchen zu den ‚coolen’ Kids zu gehören. Dieser Song ruft dazu auf, sich niemals dafür zu entschuldigen, wer man ist. “

Dass Balladen bei Selena auch etwas Besonderes sind, beweist sie mit den sehnsüchtigen Stücken „The Way I Loved You" und "I Promise You“. Das letztere erzählt die Geschichte einer einfachen und unaufregenden Romanze. Das Weiche und Sentimentale legt sie spätestens mit den anspruchsvollen Rock-Songs „Stop and Erase“ und „I Got U ab. „As a Blond“ ist wahrscheinlich der innovativste Song der jungen Brünetten Selena. „Jedes Mädchen wird eines Tages verlassen,“ sagt sie, „und das fühlt sich nie gut an. Ich wollte die Herzschmerz-Songs alle mehr nach Aufbruch als nach Trauer klingen lassen. Wenn ich die Songs performe, fühle ich nicht den Schmerz der traurigen Stunden.“

Zum Ende des Albums schließt sich der Kreis mit dem erneut aufgenommenem „Tell Me Something I Don't Know," ein Up-Beat-Hip-Hop-Kracher, den sie schon vor ein paar Jahren geschrieben hat und der jetzt unter einem reiferen Blickwinkel wieder herausgeholt wurde. „Ich dachte mir, es wäre ein großer Spaß, den Song wieder aufzunehmen und ein paar Techno-Beats hinzuzufügen,“ berichtet Selena, die neuen Dingen immer abenteuerlustig gegenüber tritt.

Am 22. Juli 1992 erblickte Selena in Dallas, Texas das Licht der Welt und begann sieben Jahren später mit der Schauspielerei, als sie eine Rolle in der Serie „Barney & seine Freunde“ ergattern konnte, die sie zwei Staffeln spielte. Bei den Dreharbeiten lerne sie ihre beste Freundin, die Schauspielerin und Sängerin Demi Lovato, kennen. „Ich bin sehr glücklich darüber, dass ich die Möglichkeit hatte mit Demi so viel zu erleben. Wir kennen uns beide schon so lange, dass wir mittlerweile eher wie Schwestern miteinander umgehen als wie gute Freundinnen.“

Ihre erste Filmrolle spielte Selena 2003 in dem Science-Fiction Abenteuer „Spy Kids“. 2008 lieh sie dem Film „Horton hört ein Hu!“ ihre Synchronstimme und hatte Gastrollen in „Hannah Montana“ und „Hotel Zack & Cody“.

Ihr größter Erfolg als Schauspielerin war die Rolle der Alex Russo in der Disney Erfolgsserie „Die Zauberer vom Waverly Place“, die 2007 Premiere feierte. Für die Arbeit an der Serie gab es 2009 den gerechten Lohn: Selena und ihre Kollegen gewannen einen Emmy für herausragendes Kinderprogramm. „Ich glaube, ich bin ganz anders als Alex. Sie bereitet sehr viele Probleme. Meine Eltern würden das nie zulassen. Dass sie selbstsicher ist und es nicht zulässt, dass ihr jemand ihren Weg verbaut, sind jedoch sehr gute Charakterzüge an ihr.“

Ihr voller Schauspielkalender entmutigte sie nicht, an ihre Musik Träume zu glauben. Selene steuerte drei Songs für den Soundtrack zu „Die Zauberer vom Waverly Place“ bei und einige Songs für „101 Dalmatiner“, „Another Cinderella Story“ und „Tinker Bell“. Aber sie hatte definitiv höhere Ambitionen. „Ich habe Musik immer geliebt und schreibe Songs schon eine ganze Weile, aber der Gedanke, daraus eine Karriere zu starten, hat mich zunächst verängstigt. Erst jetzt ist die Zeit gekommen, sich verstärkt und intensiv der Musik zu widmen.“

Ein neues Album ist aufgenommen, in einer Erfolgsserie spielt sie mit und in der Zukunft stehen weitere Filmprojekte an – da grenzt es schon an ein Wunder, dass Selena überhaupt noch Zeit für andere Dinge hat. Sie nimmt sie sich einfach, um auch mal etwas zurückgeben zu können. Sie arbeitete ehrenamtlich für das St Jude Kinder Krankenhaus und das Projekt ‚Disney’s Friends for Change’ und war bereits zweimal die Jugend-Botschafterin für UNICEF. Im Zuge dessen besuchte sie kürzlich Afrika. Der Trip verhalf ihr, ihren Horizont zu erweitern. „Ich lerne immer mehr und verändere mich ständig, dennoch glaube ich, haben meine Moralvorstellungen gegenüber der Familie und Freundschaften sich nie geändert.“

Sie ist noch lange nicht fertig mit ihren Träumen. In den nächsten Jahren plant Selena ihre Karriere weiter voran zu treiben, ohne jedoch jemals ihre Fans zu vergessen und den festen Glauben, den sie in Selena haben. „Ich möchte andere inspirieren, helfen und etwas bewegen“, fasst Selene ihre Ziele zusammen. Mit „Kiss & Tell“ wird sie darauf nicht lange warten müssen.


KOMMENTARE

Kommentar speichern