Backstage
Semino Rossi, Semino Rossi BACKSTAGE EXCLUSIV

Facebook

News

01.06.2011

Semino Rossi - Lebenslauf

Semino Rossi wird am 29. Mai 1962 in Argentinien geboren. Am 19. März 1985 reist er ohne Rückflugticket nach Spanien - mit dem festen Ziel, in Europa sein Glück als Musiker zu versuchen. Er gelangt über Italien, Frankreich und die Schweiz schließlich nach Österreich, wo er 1986 in einem Hotel ein Engagement für die Wintersaison als Musiker bekommt. Die ersten Jahre verbringt er die Winter in Österreich, die Sommer nach wie vor in Spanien mit wechselnden Engagements.

Semino Rossi wächst mit Musik auf. Der Papa war Tango-Sänger, die Mama ist eine studierte Pianistin. "Musik war von klein auf immer um mich. In der Erinnerung an meine Kindheit sehe ich die Mama am Piano sitzen und der Papa singt jeden Abend zu Hause.“ Semino lernt das Klavierspielen von seiner Mutter, seine beachtlichen Fertigkeiten an der Gitarre bringt er sich selbst bei. Erste musikalische Erfolge verbucht er bereits in jungen Jahren in Argentinien und Mexiko. Von der Musik kann er aber erst leben, als er mit knapp 23 Jahren nach Spanien kommt. Wobei man wirklich nicht sagen kann, dass er dort in Reichtümern schwelgt. Semino ist am Anfang froh, wenn er als Straßenmusiker und mit Engagements in Bars sowie Restaurants Kost und Logis einspielen kann.

Nach Zwischenstationen in verschiedenen europäischen Ländern bleibt er der Liebe wegen in Österreich hängen. Dort gelingt es ihm, sich als Sänger von Tanzwettbewerben und für Hotelgalas einen Namen zu machen. Er startet diese Karriere mit einem Engagement als Musiker bei den "Worldmasters für Lateinamerikanische Tänze“ in Innsbruck. Seit 1995 ist er bei den "Deutschen Meisterschaften in den Lateinamerikanischen Tänzen“, bei den Europameisterschaften in dieser Disziplin, bei der ORF-Gala "Licht ins Dunkel“, sowie bei vielen Veranstaltungen in den bekanntesten Hotels in ganz Österreich zu Gast. Seiner einzigartigen Stimme lauschte schon Königin Beatrix der Niederlande, die Familie Swarovski, Gunilla von Bismarck und sogar Andrea Bocelli. Das absolute Highlight sind allerdings die Engagements 1999 und 2000 bei den "World Challenger Cups in den Lateinamerikanischen Tänzen“, die ihn in den Kreml nach Moskau führen. Das sind große Events, die im Fernsehen mehr als 40 Millionen Zuschauer weltweit verfolgen. Außerdem wird Semino Rossi Anfang 2001 in Japan zum "Weltmeister in lateinamerikanischer Musik“ gewählt.

Der Erfolg Semino Rossis kommt wahrlich nicht über Nacht. Semino lebt mittlerweile schon seit sechzehn Jahren in Europa (Spanien, Italien, Österreich). Eigentlich ein Wunder, dass er es schafft, so lange Zeit unentdeckt zu bleiben! Doch erst als er auf einer privaten Feier im Frühjahr 2001 einen Geschäftsführer der Koch-Firmengruppe beeindruckt, gelangen seine Demo-Songs zu Koch Universal Music, wo er im Herbst 2001 seinen ersten richtigen Plattenvertrag unterschreibt. Nach gut zwei Jahren harter Arbeit liegt endlich Rossis erstes deutschsprachiges Album vor: "Alles aus Liebe“. Verantwortlich für fast alle der 16 Lieder des Albums zeichnen Alfons Weindorf und Dr. Bernd Meinunger - ein Team, das schon viele große Talente an die Spitze gebracht hat. Die rühmliche Ausnahme bilden "Alle Liebe dieser Erde“ und zwei spanische Bonustracks "Ave Maria En El Morro" sowie "No Llorres Por Mi Argentina" (die spanische Version von "Don't Cry For Me Argentina").

Nach dem Erscheinen des Debüt-Albums am 9. Februar 2004 brilliert er bei den ganz großen Fernsehsendungen, hält sich mit seinen Singles unter anderem in Österreich über Wochen auf den vorderen Plätzen in den Airplay-Charts und bezaubert mit seinen Auftritten in den "Festen der Volksmusik“ und im "Musikantenstadl“ ein Millionenpublikum mit seinem einzigartigen Gesang.

Sein TV-Debüt ist das "Winterfest der Volksmusik" am 7. Februar 2004 aus Chemnitz. Unvergessen sein Auftritt im "Stadl" am 22. Mai 2004 aus Bremen, als ihn seine Mutter aus Argentinien mit ihrem Besuch überrascht und Semino vor lauter Rührung seinen zweiten Titel nicht mehr vortragen kann. Er gratuliert Nana Mouskouri mit einem privaten Ständchen am 13. Oktober 2004 zu ihrem 70. Geburtstag in Athen – und sie bedankt sich öffentlich bei dem gemeinsamen TV-Auftritt "Adventsfest der Volksmusik" am 27. November 2004. Sein Duett mit André Rieu beim "Musikantenstadl" am 6. November 2004 in Passau überzeugt die letzten Zweifler, dass seine Stimme ein wahres Gottes-Geschenk ist.

Sein zweites Album "Tausend Rosen für Dich“ macht ihn 2005 auch in den offiziellen Verkaufs-Charts zum Senkrechtstarter. Herausragend auf dem Album sind neben den erneut zündenden deutschen Titeln des Teams Weindorf / Meinunger auch die erfolgreichen Coverversionen in spanischer Sprache, allen voran der Titel "Solo Hay Una Para Mi" (erste spanische Version des deutschen Hits "Aber Dich gibt's nur einmal für mich"). Das Album klettert nach der Veröffentlichung am 17. Mai 2005 in kürzester Zeit bis auf Platz 7 der deutschen Album-Charts und hält sich über Wochen in den Top Ten! In Österreich lässt "Tausend Rosen für Dich“ ebenfalls internationale Top-Stars weit hinter sich. Die höchste Platzierung ist hier der 2. Platz. Auch bei den Schweizer Nachbarn feiert das Album einen respektablen Erfolg und steigt in den Charts bis auf Rang 24.

Neben den eigenen Alben ist Semino auch als Sänger für das Projekt "Let's Swing – Stars im Big Band Sound" aktiv. Zusammen mit Stars wie Wencke Myhre, Karel Gott, Francine Jordi und Simone interpretiert er mit seiner unwiderstehlichen Art zu Singen die Songs "Rot ist der Wein" ("Spanish Eyes"), "Moliendo Café" und "Besame Mucho" im swingenden Big Band-Sound. Am 24. September 2005 wird das Projekt in der TV-Sendung "Herbstfest der Volksmusik" aus Chemnitz präsentiert.

Am 18. November 2005 erscheint das Weihnachtsalbum "Feliz Navidad", das in Österreich sofort Goldstatus erreicht. In Deutschland hält sich das Album sechs Wochen in den Top 100. Auch in Österreich und der Schweiz ist der Tonträger erfolgreich in den Charts vertreten. Den Heiligen Tagen wird mit der Vertonung einiger Klassiker, wie z. B. "Feliz Navidad“, einem Welthit des Sängers José Feliciano, Rechnung getragen. Auch das Weihnachtslied schlechthin "Stille Nacht, Heilige Nacht“ ertönt auf dem Album in spanischer Sprache ("Noche De Paz“) und geht so richtig unter die Haut! Die spanischen Versionen von "Little Drummer Boy“ ("La Cancion Del Tamborilero“) und dem sakralen Klassiker "Wie groß bist du“ ("Eres La Luz“) entwickeln ihren eigenen Charme. Die neuen Titel auf dem Album stammen wieder weitestgehend aus der Feder von Alfons Weindorf, der - wie bereits bei den ersten beiden Alben von Semino Rossi - mit den namhaftesten Textern der Branche (u. a. Dr. Bernd Meinunger, Joachim Horn-Bernges) zusammengearbeitet hat. Das Ergebnis sind Titel, die Seminos Stimme den nötigen Spielraum geben, sich richtig zu entfalten. "Mein Weihnachtstraum“, "Du bist das Licht meiner Welt“, "Adios Amor – an Weihnachten bin ich daheim“ - ein gefühlvolles Highlight gesellt sich zum nächsten.

Auf "Feliz Navidad“ beweist Semino Rossi erstmals, dass er nicht nur ein hervorragender Sänger, sondern auch ein großartiger Autor ist: "Bella Santa Maria“ und "Una Nueva Navidad“ stammen aus seiner Feder. Als Bonus-Track findet sich die erste italienische Version von "Aber Dich gibt’s nur einmal für mich“ ("L'Universo Per Me“) auf dem Album. Der Titel wurde vorher noch nie in Italienisch gesungen, der Text wurde eigens für diese Aufnahme verfasst.

Am 12. März 2006 erhält Semino für seine Verkaufserfolge 2005 des Albums "Tausend Rosen für Dich" in Deutschland den begehrten deutschen Schallplattenpreis "Echo" im Genre Schlager. Der "Echo" ist, nach dem amerikanischen "Grammy", der renommierteste Award in der Musikwelt. Für das österreichische Pendant - den "Amadeus" - ist er gleich für zwei Alben "Tausend Rosen für Dich" und "Alles aus Liebe" nominiert. Am 25. Mai 2006 erhält er für sein Album "Tausend Rosen für Dich" den Austrian Music Award 2006 in der Kategorie "Schlager-Album des Jahres" und rückt damit in den Olymp der erfolgreichsten Interpreten der Schlager- und Volksmusikbranche auf.

Der Sommer 2006 ist ohne Frage der "Rossi-Sommer". So wird dem Künstler schon kurz nach der Veröffentlichung seines neuen Albums "Ich denk an Dich" am 15. Juli 2006 in der TV-Sendung "Sommerfest der Volksmusik" Gold für Deutschland und Österreich überreicht. Am 24. Juli 2006 ist es dann soweit: Semino Rossi steigt mit "Ich denk an Dich" auf Platz 1 in die deutschen und österreichischen Charts ein! In der Schweiz belegt er den 2. Platz. Dieser sensationelle Chartseinstieg ist auch für Semino Rossis Tonträgerfirma Koch Universal Music ein einmaliger Erfolg. Denn noch nie hat sich ein Künstler in der über 30-jährigen Geschichte der Firma gleichzeitig auf dem ersten Platz in den deutschen und österreichischen Charts platzieren können. Den ersten Platz hält er in Deutschland und Österreich über drei Wochen, was vor ihm kaum einem Schlager-Interpreten gelang.

Weitere Auszeichnungen folgen: Im September 2006 erhält er die Goldene Henne, den Publikumspreis, der von MDR und SuperIllu jährlich in einer großen TV-Gala überreicht wird. Diese Auszeichnung ist für Semino Rossi insofern von besonderer Bedeutung, als dass die Gewinner ausschließlich vom Publikum gekürt werden und sich hieran seine Beliebtheit bei den Zuschauern besonders deutlich ausdrückt. Im selben Monat erhält er die Goldene Stimmgabel, die ihn als erfolgreichsten Solo-Interpret im Bereich Schlager für seine Erfolge im Jahr 2006 auszeichnet. Im Januar 2007 wird er in der gleichnamigen TV-Gala mit der Krone der Volksmusik ausgezeichnet, dem sogenannten “Volksmusik-Oscar“.

Gleich darauf geht es auf eine dreiwöchige Reise in Seminos Heimat Argentinien. Doch hier warten keine Ferien auf den Ausnahme-Interpreten. Zusammen mit einem Filmteam rund um Wolfgang Moik dreht Semino Rossi das Video “Buenos Dias – Ich bin wieder hier. Eine musikalische Reise durch Argentinien.“ An den schönsten und bedeutsamsten Orten Argentiniens wird gedreht, wobei Semino Orte besucht, die er bislang selbst nur aus dem Reiseführer kennt. Für ihn eine unvergleichliche Erfahrung. Er gibt dem Zuschauer Einblick in das typisch argentinische Leben, zu dem Tangotänzer, Pferde und eine “Asado“, ein argentinisches Grillfest, ebenso gehören, wie die berühmten Wasserfälle von Iguazù oder der Talampaya Nationalpark. Am 30. März 2007 wird das Video als DVD wie auch als VHS veröffentlicht. Das Video erreicht bereits am ersten Verkaufstag Goldstatus in Deutschland wie auch in Österreich und hält sich folgend ganz oben in den Charts.

Neben Fernsehsendungen und Studioaufnahmen ist es für Semino Rossi auch unglaublich wichtig, immer wieder live auf der Bühne zu stehen. "Ich brauche den Kontakt zum Publikum und möchte die Wirkung der Musik auf die Menschen spüren. Das ist es doch letztendlich, worum es einem Musiker geht", erklärt Rossi sein musikalisches Credo. Doch nichtsdestotrotz braucht er immer wieder Auszeiten mit seiner Familie. Er lebt heute mit seiner Frau Gabi und den beiden Töchtern Laura und Vanessa in Tirol. Was liebt Semino Rossi an seiner Wahlheimat Österreich? "Es liegt in der Mitte Europas. Von uns aus ist man schnell überall. Ich habe hier meine Familie und kann – das ist eigentlich das Wichtigste – von dem leben, was ich liebe: Von der Musik.“

Von März bis Mai 2007 führt ihn seine erste Solo-Tournee mit Live-Orchester für mehr als 40 Konzerte durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Damit erfüllt er sich einen Traum, den er lange nicht einmal zu träumen wagte. Dabei gastiert der Künstler vor ausverkauften Rängen und begeistert insgesamt über 100.000 Fans mit einer Show der Superlative.

Am 17. Mai 2007 wird Semino Rossi bereits zum zweiten Mal in Folge mit dem wichtigsten österreichischen Musikpreis, dem "Amadeus", ausgezeichnet. Er erhält die begehrte Trophäe in der Kategorie “Erfolgreichstes Schlager-Album 2007“ für sein Hit-Album “Ich denk an Dich“.

Am 7. September 2007 fand in Sepp Krätz' Waldwirtschaft in Pullach bei München eine außergewöhnliche Edelmetallvergabe statt. Semino Rossi ist einer der erfolgreichsten deutschen Schlagersänger. Er verkaufte in drei Jahren über 1,5 Millionen Ton- und Bildtonträger. Nicht weniger als zehn Mal Gold, sieben Mal Platin, sechs Mal dreifach Gold und drei Mal Doppelplatin aus Deutschland und Österreich wurden Semino Rossi und allen an seinem überragenden Erfolg Beteiligten für die Alben "Alles aus Liebe", "Tausend Rosen für Dich", "Feliz Navidad", "Ich denk an Dich" und das Video "Buenos Dias – Ich bin wieder hier" übergeben.

Am 14. September 2007 erscheint das Album "Einmal ja – Immer ja". Der Tonträger erreicht schon kurz nach der Veröffentlichung Goldstatus in Deutschland und der Schweiz. In Österreich läuft es mit Platin sogar noch besser. Das Album geht dort auf Eins. In Deutschland steigt der Tonträger auf einem hervorragenden 4. Platz ein. Auch in der Schweiz erreicht der Tonträger Top Positionen in den Charts. Wichtig ist in diesem Zusammenhang sicher auch zu erwähnen, dass Semino Rossi mit "Einmal ja – Immer ja" zum ersten Mal auch in den Niederlanden die Charts knackt.

Gleichzeitig mit der Veröffentlichung des neuen Albums erscheint erstmalig in Kooperation mit dem Bauer-Verlag ein persönliches Fan-Magazin rund um Semino Rossi.

Am 22. September 2007 bekommt Rossi die zweite Goldene Stimmgabel in Folge in der Kategorie "Erfolgreichster Solist Schlager“ verliehen. Die unvergleichliche Erfolgs-Serie Rossis reißt nicht ab.

Seminos erstes Live-Produkt "Live in Wien" entsteht beim legendären Konzert in der ausverkauften Wiener Stadthalle im Rahmen seiner ersten Solo-Tournee, die ihn im Frühjahr 2007 zu seinem Nummer-1-Album "Ich denk an Dich" durch Deutschland, Österreich und die Schweiz führt. Am 26. Oktober 2007 kommt "Live in Wien" als DVD und als CD auf den Markt. In seiner Wahlheimat Österreich erklimmt Semino Rossi direkt Platz 2 der DVD-Charts. In Deutschland steigt "Live in Wien" auf Platz 6 der DVD-Charts ein.

Am 28. Dezember 2007 heiratet Semino Rossi ein zweites Mal seine Frau Gabi – diesmal in seiner argentinischen Heimatstadt Rosario im Kreise seiner Familie und Freunden. Beim ersten Mal mussten Semino und Gabi ihr Ja-Wort ohne Seminos geliebte Mutter Esther und die Verwandtschaft geben. Der Grund war ganz einfach das fehlende Geld. Die zweite Heirat in Argentinien fand auf den Tag genau 16 Jahre nach seiner ersten Hochzeit in Österreich - seinerzeit in der Stadtkirche in Hall in Tirol - statt.

Anfang des Jahres 2008 freut sich Semino Rossi über Doppelplatin für den Silberling "Einmal ja – Immer ja" in Österreich. Damit kann er für alle seine vier Alben Doppel-Platin in seiner Wahlheimat verbuchen. Fast zeitgleich, am 12. Januar 2008 bekommt er zum zweiten Mal in Folge die „Krone der Volksmusik“, die wohl höchste Auszeichnung innerhalb der deutschsprachigen Musikszene im Rahmen einer TV-Gala. Gesangskollegin Monika Martin hält die Laudatio und überreicht ihm die Krone in der Kategorie "Erfolgreichster Interpret 2007".

Kurz darauf wird am 15. Februar 2008 zum 17. Mal der deutsche Musikpreis ECHO verliehen. Semino Rossi ist gleich drei Mal unter den Nominierten, darunter für die Kategorie erfolgreichster "Künstler/Künstlerin/Gruppe Deutschsprachiger Schlager", des Weiteren erfolgt eine Nominierung in der Kategorie "Erfolgreichste Musik-DVD-Produktion national". Aber damit nicht genug! Semino ist auch noch in der Kategorie "Bester Live-Act National" im Rennen. Damit kommt Semino Rossi genau wie Herbert Grönemeyer, Ich + Ich sowie Nelly Furtado auf drei Nominierungen - allein das ist schon ein sensationeller Erfolg.

Auch beim österreichischen Musikpreis AMADEUS darf sich Semino Rossi im März 2008 über zwei Nominierungen freuen. Nominiert ist der argentinische Sänger in den Kategorien "Schlager-/Volksmusik-Album des Jahres" für sein Nummer-1-Album "Einmal ja - Immer ja" und in der Kategorie "Musik-DVD des Jahres" für sein Video "Live in Wien". Gleichzeitig erreicht Rossi zum ersten Mal den Doppel-Platin-Status in Deutschland für sein 2006er Album "Ich denk an Dich".

Von Anfang März 2008 bis zum 27. April 2008 ist Semino Rossi auf seiner sehr gut besuchten und viel umjubelten "Einmal ja – Immer ja"-Tour durch Deutschland, Holland und Luxemburg unterwegs.

Mit der Single "Rot sind die Rosen" hat Semino Rossi am 18. Juli 2008 seine erste Verkaufssingle veröffentlicht. Der Titel kann sich sofort in den deutschen und österreichischen Single-Charts behaupten.

Am 19. September 2008 kommt Seminos neues Produkt "Einmal ja - Immer ja (Tour Edition)" in die Läden. Mit diesem außergewöhnlichen Album - das es auch mit DVD als Deluxe Edition gibt - wird die Idee, eine CD zu produzieren, die die Atmosphäre der kommenden Live-Konzerte im Herbst 2008 widerspiegelt (ohne dass es sich um ein Live-Album handelt) musikalisch perfekt umgesetzt.

Am 20. September 2008 tritt Semino Rossi beim Musikantenstadl in München auf. Nichtsahnend wurde Semino Rossi mit einem wahren Edelmetall-Regen überhäuft – von keinem geringeren als Stadl-Moderator Andy Borg. Semino Rossi war sichtlich überwältigt von der Vielzahl der Trophäen. Hier noch mal alle Auszeichnungen auf einen Blick: "Alles aus Liebe" (3-fach Gold in Deutschland und Doppel-Platin in Österreich), "Tausend Rosen für Dich" (3-fach Gold in Deutschland und Doppel-Platin in Österreich), "Ich denk an Dich" (Doppel-Platin in Deutschland und Doppel-Platin in Österreich), "Einmal Ja – Immer Ja" (Platin in Deutschland und Doppel-Platin in Österreich) "Buenos Dias – Ich bin wieder hier" (Platin in Deutschland und Platin in Österreich), Live-Video "Live in Wien" (Gold in Deutschland und Platin in Österreich).

Kaum ist die "Tour Edition" bzw. die "Tour Edition Deluxe" des Nummer-1-Albums "Einmal Ja – Immer Ja" auf dem Markt, macht sich Semino Rossi damit schon in der ersten Wertungswoche auf, die Verkaufscharts in den deutschsprachigen Ländern zu entern. In seiner Wahlheimat Österreich belegt er Platz 4. In Deutschland steigt er auf Platz 7 in die Media Control Charts ein und in der Schweiz platziert er sich auf Rang 12.

Am 1. Oktober 2008 findet der lang erwartete Tour-Auftakt des zweiten Teils der Solo-Tournee zum Nummer-1-Album "Einmal Ja – Immer Ja" statt. Im Herbst 2008 folgen 40 Konzerte in seiner Wahlheimat Österreich, Deutschland, der Schweiz und erstmals auch in Frankreich. Die Premiere der Herbst-Termine ist im ehrwürdigen Festspielhaus in Bregenz, vor - wie kann es anders sein - ausverkauften Rängen. Für die erfolgreiche Tournee mit über 150.000 Konzertbesuchern verleiht ihm seine Konzertagentur Semmel Concerts am 27. November 2008 das Goldene Ticket.

Am 28. November 2008 erscheint die Doppel-DVD mit zugehörigem Doppel-Album "Einmal Ja – Immer Ja / Live“ zur Tour. Dieses umfangreiche Live-Package mit über fünf Stunden Spieldauer inklusive vier neuer Songs lässt all die schönen Erinnerungen aufleben, die die Semino-Fans während der Konzert-Reise hatten. Die Aufnahmen zeigen Semino Rossi, wie ihn die Fans lieben: Mal witzig, mal voller Leidenschaft, mal temperamentvoll und immer charmant. Die vier Silberlinge gewähren zudem interessante Einblicke in den Tour-Alltag.

Das Jahr 2009 beginnt gleich erfreulich. Die Zeitschrift "Meine Melodie" überreicht Semino Rossi zum dritten Mal in Folge den Leserpreis "Goldener Enzian". Semino Rossi ist somit der erste Interpret, der den Hattrick schaffte. Des Weiteren wird Semino Rossi für den Deutschen Musikpreis ECHO in der Kategorie "Künstler / Künstlerin / Gruppe Deutschsprachiger Schlager" nominiert.

Never change a winning team! Semino Rossi und seine Plattenfirma Koch Universal Music verlängern im Februar 2009 ihre Partnerschaft und setzen ihre acht Jahre dauernde, vertrauensvolle Zusammenarbeit langfristig fort.

Die Zeitschriften Neue Post, Das Neue und Das Neue Blatt - die wöchentlichen Frauenzeitschriften aus der Bauer Media Group - vergeben im Rahmen einer exklusiven Abendveranstaltung am 26. März 2009 in Hamburg die Auszeichnung "Mein Star des Jahres“. Im Mittelpunkt der Verleihung steht die Auszeichnung der von den Lesern gewählten Gewinner. Semino Rossi gewinnt den Preis "Mein Star des Jahres“ in der Kategorie "Bester Schlager-Star" mit großem Vorsprung.

Florian Silbereisen lässt es sich am Samstag, den 25. April 2009 nicht nehmen, Semino Rossi im "Frühlingsfest der Volksmusik" aus Halle an der Saale gleich mit zwei Awards zu belohnen. Als erstes erhält Rossi Doppelplatin für sein Erfolgsalbum "Einmal Ja – Immer Ja". Des Weiteren bekommt der argentinische Superstar noch einen Award für sage und schreibe 2,5 Millionen verkaufte Tonträger überreicht. Eine wirklich sensationelle Zahl - bedenkt man, dass die Karriere des Sängers erst 2004 mit dem Album "Alles aus Liebe" und seinem Auftritt beim "Winterfest der Volksmusik" (ARD) am 7. Februar 2004 richtig startet.

Am 28. August 2009 wird das Album „Die Liebe bleibt“ veröffentlicht. „Die Liebe bleibt“ stürmt folgend die Charts. In seiner Wahlheimat Österreich belegt Semino den 1. Platz und das vor den Megasellern Michael Jackson und Whitney Houston. In Deutschland lieferte sich Semino ebenfalls ein Kopf an Kopf Rennen mit Whitney Houston und wurde nur knapp von dem Weltstar auf Platz 2 verdrängt. Bei den Eidgenossen steht Semino ebenfalls hoch im Kurs. Er platziert sich in der Schweiz auf Rang 6. Und zum zweiten Mal in Folge knackte Semino auch die Charts in den Niederlanden, dieses Mal auf einem hervorragenden Platz 38. Interessanterweise konnte sich Semino zum ersten Mal auch in den Belgischen Charts wieder finden.

Das Feiern nimmt kein Ende! Semino gewinnt - nach 2006 und 2007 – am 10. September 2009 in Wien seinen dritten AMADEUS. In der Kategorie "Musik DVD" setzte er sich mit seinem Konzert-Mitschnitt „Einmal Ja – Immer Ja / Live“ u. a. gegen die viel zu früh verstorbene und weit über die Grenzen Österreichs hinaus bekannte Ikone des Austro-Pops Falco durch.

Kurz vor Ende des Jahres 2009 wird Semino als Gaststar in die „José Carreras Gala" gewählt. Er wird mit beachtlichem Abstand Erster bei der Abstimmung des Bauer-Verlages in Kooperation von "Neue Post" und "Auf einen Blick" und tritt dort mit großem Orchester auf. Semino ist begeistert: „Was mich im Innern sehr tief berührt hat, war die Begegnung mit José Carreras, den ich zum ersten Mal getroffen habe und der mich auf allen Ebenen persönlich wie künstlerisch begeistert hat.“

Am 16. Januar 2010 übereicht Florian Silbereisen Semino im "Winterfest der Träume" aus Halle an der Saale gleich sieben Awards. Das ist eine wirklich beeindruckende Zahl an Auszeichnungen: Semino freute sich über Doppel-Platin aus Deutschland für sein Album "Alles aus Liebe", ebenfalls aus Deutschland "Doppel-Platin für "Tausend Rosen für Dich", Platin aus Österreich für das Weihnachtsalbum "Feliz Navidad", 4-fach Platin aus Österreich für den Tonträger "Einmal Ja – Immer Ja", Platin aus deutschen Landen für das Live-Album "Live in Wien" und last but not least Platin aus Deutschland und dreifaches Gold aus Österreich für sein aktuelles Werk "Die Liebe bleibt".

Am 9. Februar 2010 startet in Bayreuth der erste Teil der „Die Liebe bleibt-Tournee“. Es ist mittlerweile schon seine dritte Solo-Tour. Der Frühjahrsblock der Tour endet am 24. April 2010. Sie erstreckte sich über 42 Konzerte. Das Konzertereignis geht durch ausverkaufte Hallen in Deutschland, Österreich, den Niederlanden und der Schweiz.

Am 1. Mai 2010 hat Semino einen wahrlich großen TV-Auftritt in der Schweiz. Er ist Gast-Star der Wettbewerbssendung „25 Jahre Grand Prix der Volksmusik – Die Jubiläumsshow“ zur Schweizer Vorentscheidung des „Grand Prix der Volksmusik“. Semino präsentiert seinen aktuellen Titel "Wenn die weißen Rosen blühen". Damit aber nicht genug. Semino wird in dieser Show mit Gold in der Schweiz für sein aktuelles Album „Die Liebe bleibt“ überrascht.

Am 4. Juni 2010 kommt die Konzert-DVD und -CD „Die Liebe bleibt – Live" in die Läden. Das Konzert wird erstmals auch als Blu-ray veröffentlicht. Dabei handelt es sich um einen Konzertmitschnitt aus der Lanxess Arena in Köln vom 14.03.2010. Die Aufzeichnung ist der Beweis für die Qualität und die einmalige Stimmung der Konzerte.

Am 14. Juni 2010 erscheint mit „Einmal Ja – Immer Ja (Danish Version)“ das erste eigens für Dänemark konzipierte Semino-Album im benachbarten Ausland. Semino erobert mit dem Tonträger erstmals die dänischen Top 10 und ist dort wochenlang in den Charts vertreten.

Am 16. September 2010 ist Semino in Wien und bekommt seinen mittlerweile vierten AMADEUS verliehen. Er setzt sich in der Kategorie „Schlager“ u. a. gegen Udo Jürgens, einen der bedeutendsten Unterhaltungsmusiker des deutschen Sprachraums, durch.

Am 17. September 2010 erscheint das Nummer-1-Album „Die Liebe bleibt“ als „Tour Edition“ mit acht neuen Songs und sechs Bonus-Tracks. Die gleichzeitig erscheinende „Die Liebe bleibt – Tour Edition Deluxe“ wartet mit einer Bonus-DVD auf, die neun der schönsten TV-Auftritte enthält.

Der ausverkaufte Herbst-Block der „Die Liebe bleibt-Tournee“ startet am 5. Oktober 2010. Am Premierenabend erhält Semino das „Goldene Konzertticket“ für über 150.000 Besucher dieser Tournee. Es folgen bis zum 24. November 2010 insgesamt 34 umjubelte Konzerte in Deutschland, Österreich, der Schweiz und erstmals in Dänemark, Frankreich und auch erstmals in Belgien.

Am 26. November 2010 erscheint der Tonträger „Stars zur Weihnacht – Frohe Weihnacht“ für den neben Semino auch Stars wie Nena, Adoro und Howard Carpendale Weihnachtslieder neu eingesungen haben. Semino interpretiert hierbei das klassische „Ave Maria“ von Charles Gounod / Johann Sebastian Bach.

Gleich Anfang des Jahres 2011, genau gesagt am 8. Januar 2011, kann sich Semino über eine weitere begehrte Auszeichnung freuen. Er bekommt die „Krone der Volksmusik“ zum dritten Mal in der Rubrik „Erfolgreichster Solo-Interpret“ des Jahres 2010. Im Rahmen einer großen TV-Gala, die von ARD und ORF live übertragen wurde, wurden in der Stadthalle in Chemnitz die begehrten goldenen „Engel“ verliehen.


KOMMENTARE

Kommentar speichern