Backstage
Semino Rossi, Semino Rossi BACKSTAGE EXCLUSIV

Facebook

News

11.02.2010

Fan Reporter: Die Premiere zum Tourbeginn in Bayreuth

Semino Rossi, Fan Reporter: Die Premiere zum Tourbeginn in Bayreuth

Hallo liebe Fangemeinde,

ENDLICH WAR ES WIEDER SOWEIT……das lange Warten und die große Vorfreude haben ein Ende.
Mir und sicherlich auch jedem Semino Fan hat sich dieses Datum seit dem bekannt werden des Tourplans für 2010 fest eingeprägt.

Gestern am 9. Februar 2010 war in Bayreuth, in Oberfranken, die Premiere zum Tourbeginn des Nr. 1 Album „Die Liebe bleibt“.

Der Ort war gut gewählt, bringt man diesen doch mit großer Musik und großen Künstlern in Verbindung.
Außerdem ist Bayreuth auch der Sitz des Tourveranstalters „Semmel Concerts“.

Die Fahrt auf der Autobahn war nicht allzu lang. Das Wetter spielte mit, es war trocken und kalt. Ideale Voraussetzungen für eine entspannte Fahrt, die natürlich mit Semino Klängen, teilweise etwas über die normale Lautstärke hinaus, begleitet wurde.

Der Sportpark war nicht schwer zu finden und so war genug Zeit, viele liebe „Seminofreunde“ und ebenso viele bekannte Gesichter herzlich zu begrüßen. Noch vor Einlass in die Halle fand ein reger Austausch statt. Einfach nur schön.
Die Wiedersehensfreude zog sich quasi durch den ganzen Abend. Menschen, die sich sonst wahrscheinlich nie über den Weg gelaufen wären, schließen sich in Verbundenheit in die Arme.

Ja, Semino verbindet Menschen und nette Bekanntschaften entstehen, aus denen nicht selten eine innige Freundschaft wächst.
Die „Semino-Familie“ ist ja ständig am Wachsen und ich bin sehr stolz, ein kleiner Teil davon zu sein.
Semino hat wieder einmal sein ehrliches Interesse für seine Fans bewiesen – es berührt ihn, wenn Menschen ihm über ihre Einsamkeint und Traurigkeit schreiben und dass seine Musik ihnen so manches Mal darüber hinweg helfen kann, wieder ein bischen Lebensfreude  zu finden.

Sein Lied „Für jeden, der einsam ist“ ist auch für mich mein persönlicher Favorit.

Meine Fanfreunde und ich, wir rätselten schon im Vorfeld, mit welchem Lied wird Semino sein komplett neues Programm wohl eröffnen…….
Ganz vorne waren „Bist du allein in dieser Nacht“ und „Buenos Dias ich bin wieder hier“. Und so war es dann auch.

Als in der Halle das Licht ausging und die ersten Töne von „Buenos dias“ erklangen, kam das „Gänsehaut-Feeling“ über mich.
Semino erschien zur neuen Tour mit einem neuen Outfit auf der Bühne. Chic und elegant, so wie wir ihn kennen und lieben.
Großes Kompliment an den Modedesigner Sergio Tosoratti. Der neue Anzug, die neuen Farben, und dazu die mit kleinen Rosen besetzten Schuhe – einfach traumhaft.

Lieber Semino, wieder mal ein Beweis dafür, dass Du die richtigen Leute um Dich hast!

Und die waren natürlich auch bei der Premiere in großer Anzahl vertreten: Die Plattenfirma KOCH UNIVERSAL MUSIC, Alfons Weindorf, der begnadete Songwriter, Franz Selb mit chicer Frisur und Seminos Freund und Manager, um nur einige zu nennen, ließen es sich nicht nehmen, beim Tourstart dabei zu sein. Nina und Gaucho, die auf keinem Konzert mehr wegzudenken sind und viele andere.
Der Sender NDR wurde von Lutz Ackermann vertreten.
So kommt man als „ganz normaler Semino Fan“ auch einmal in den Genuß,  weiteren bekannten Menschen zu begegnen.

Einer der großen Momente für mich an diesem Abend war Seminos Mama…..eine liebenswürdige, reizende und warmherzige Dame.
Ja, Semino, ich kann sehr gut verstehen, dass Du Deine Mama über alles liebst, weil sie Dir soviel mitgegeben hat an Herzlichkeit und Gefühl.

Wie immer wurde Semino während des ganzen Abends überhäuft mit Rosen und Schokolade, natürlich  mindestens 70%!

Vor einem wunderschönen Bühnenbild, begleitet von Kike Torres, stellte uns Semino den Song  „Indio toba“ vor, der mir wirklich unter die Haut ging.

Die argentinischen Tänzer, „el balett de tango“, haben mit neuen Kostümen, mucho Temperamento und weiteren tollen Darbietungen überzeugt.
Und das ist längst nicht alles, was den Konzertbesucher erwartet. Es gibt noch viele Überraschungen.
Aber alles will ich ja auch nicht verraten, einfach neugierig bleiben, denn das war ja erst der Anfang……..

Das Schöne geht ja wie bekanntlich immer viel zu schnell vorbei. Nach „My way – a mi manera“ und zwei Zugaben verließen wir natürlich nicht die Halle, sondern genossen die Autgrammstunde mit Semino hautnah.

Semino nahm sich die Zeit für jeden einzelnen Fan. Jeder bekam sein Autogramm, um dann glücklich nach Hause zu gehen.
Das Konzert war ein wunderschönes Erlebnis voller Zauber und Überraschungen.
….ja, ich würd es immer wieder tun……

Und genau aus diesem Grund freue ich mich auf meine nächste Reise, auf mein nächstes Konzert. Genuß und Freude vorprogrammiert.

Hasta pronto y mucho saludos

Ihr Fan-Reporter


KOMMENTARE

Kommentar speichern