Facebook

News

22.10.2015

Überflieger an den Tasten: Seong-Jin Cho gewinnt den Chopin-Wettbewerb!

Drei Wochen - 84 junge Pianisten aus aller Welt und jede Menge Musik. Im Finale konnte der 21jährige südkoreanische Pianist Seong-Jin Cho den internationalen Chopin Piano Competition für sich entscheiden.

Seong-Jin Cho, Überflieger an den Tasten: Seong-Jin Cho gewinnt den Chopin-Wettbewerb! © Wojciech Grzedzinski / Fryderyk Chopin Institute

Als der junge Pianist Seong-Jin Cho am 20. Oktober 2015 in Warschau nach drei spannenden Runden als glücklicher Gewinner des Chopin-Wettbewerbs fest stand, war der Jubel groß, denn eine derartige Auszeichnung ist für einen künstlerischen Werdegang Gold wert. Auch Tasten-Stars wie Maurizio Pollini, Martha Argerich, Krystian Zimerman und Rafał Blechacz waren in der Vergangenheit im Chopin-Wettbewerb erfolgreich und konnten eine internationale Karriere darauf aufbauen.

Im Anschluss an Seong-Jin Chos 1. Preis in der 17. Ausgabe der internationalen Chopin Piano Competition wird die Deutsche Grammophon seiner Laufbahn einen weiteren Meilenstein hinzufügen und Anfang November ein Album mit Aufnahmen aus den Rezital-Runden veröffentlichen. Der koreanische Pianist kann sein Glück noch kaum fassen: "Es ist für mich wirklich ein Traum damit in Erfüllung gegangen, diesen großen Wettbewerb zu gewinnen. Chopins Musik erzählt uns soviel über das Menschsein und spricht direkt das Herz an. Ich hoffe, dass die Aufnahme alle die sie hören berühren wird."

Das Live-Album gibt den Startschuss für eine langfristige Zusammenarbeit zwischen dem Label Deutsche Grammophon und dem Fryderyk Chopin Institute, um in Zukunft gemeinsam außergewöhnlich begabte Interpreten von Frédéric Chopins Klaviermusik zu fördern.

 


KOMMENTARE

Kommentar speichern