Backstage
Sex Pistols, Sex Pistols BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Produktdetail
Sex Pistols, The Great Rock 'N' Roll Swindle, 00602527965062

The Great Rock 'N' Roll Swindle

Format:
CD
Label:
Universal Music
VÖ:
29.05.2012
Bestellnr.:
00602527965062
Produktinformation:

Parallel zur digital remasterten Neuausgabe von “Never Mind The Bollocks, Here´s The Sex Pistols“ erscheint digital remastert der Soundtrack des Sex Pistols-Films “The Great Rock´n´Roll Swindle“ (1980) in seiner Original-Version mit 25 Titeln neu auf CD und als Download. Um den Film und seinen Soundtrack ranken sich Legenden. Ein Rückblick: 1978 sind die Sex Pistols als Band am Ende. Am 17. Januar des Jahres, drei Tage nach dem letzten Konzert einer US-Tour, gehen sie getrennte Wege.

 

Johnny Rotten reist mittellos durch die USA, bevor er seinen Manager Malcolm McLaren verklagt. Sid Vicius pendelt zwischen der Notaufnahme und dem Gefängnis hin und her. Gitarrist Steve Jones und Schlagzeuger Paul Cook besuchen derweil in Rio de Janeiro den dorthin durchgebrannten britischen Zugräuber Ronnie Biggs.

 

Manager Malcolm McLaren brütet indes darüber, wie er den Soundtrack eines mit dem Regisseur Julien Temple gedrehten Sex-Pistols-Films noch ohne Rotten finalisieren kann. Der erste Versuch: “Who Killed Bambi?“ (mit Sexfilm-Regisseur Russ Meyer im Boot und Sting in einer Nebenrolle) fuhr nach wenigen Drehtagen gegen die Wand. Die “Bambi“-Footage wird teilweise in “The Great Rock´n´Roll Swindle“ integriert.

 

McLaren arrangiert Aufnahme-Sessions in Brasilien mit Jones und Cook und weitere in Paris und London mit Vicius. Weitere Beiträge des Doppel-Albums stammen aus dem Umfeld des ehemaligen Pistols-Produzenten Dave Goodman.

 

Heraus kommen dabei einige neue Original-Tracks, darunter “No One Is Innocent“ (mit Zugräuber Biggs). Angereichert wird das Material mit diversen Covern, darunter Sid Vicius´ spektakuläre Version von Frank Sinatras “My Way“. Es gibt die Version von “Anarchy In The UK“ eines französischen Straßenmusiker-Trios zu hören, ebenso ein Disco-Medley von vier Sex Pistols-Songs.

 

Ältere Aufnahmen wie eine Version von Chuck Berrys “Johnny B Goode“ oder Pete Townshends “Substitute“ mit Rotten als Sänger runden den Soundtrack final ab. Neben dem ursprünglichen, von Vivienne Westwood mit-komponierten “Who Killed Bambi?“-Titelsong, eingesungen vom Rotten-Ersatzmann (und späteren TV-Moderator) Edward Tudor Pole.

 

Ein schräger Abgesang an die Sex Pistols und die ursprüngliche Punk-Bewegung. Essentiell in jeder gut sortierten Rock-CD-Sammlung.

 

KOMMENTARE

Kommentar speichern